formel 1 logoEinst war der Kerpener Michael Schuhmacher unbestreitbarer Held der deutschen Motorsportszene war. Mittlerweile entwickelt sich aber Sebastian Vettel zum neuen Held der Rennszene. Dabei ist über Sebastian Vettel nicht annähernd so viel bekannt wie über Michael Schuhmacher, über dessen Gesundheitszustand seit seinem Skiunfall nur sehr wenig bekannt wurde.

Der ehemalige deutsche Formel 1 Held wird förmlich der Öffentlichkeit vorenthalten. In einem Artikel mit dem Titel "5 Fakten über Sebastian Vettel" erfahren wir zum Beispiel einige Details die bisher noch recht unbekannt waren.

Wusstet ihr zum Beispiel dass Sebastian Vettel 2007 in der Türkei als jüngster Fahrer aller Zeiten an einem Grand Prix Meeting teilgenommen hat? Sebastian Vettel war aber auch der jüngste Fahrer der jemals in einem Grand Prix Rennen die Pole Position geholt hat, Punkte geholt hat oder es überhaupt anführte. Sebastian Vettel hat damit eigentlich mindestens genau so viel Aufmerksamkeit verdient wie Michael Schuhmacher. Sebastian Vettel & Michael Schumacher - RennsportheldenSebastian Vettel & Michael Schumacher - RennsportheldenIhn als „Baby-Schumi“ zu bezeichnen mag vielleicht eine Ehre für Michael Schuhmacher sein, aber Sebastian Vettel dürfte sich dadurch sicherlich zurückgesetzt fühlen. Vielleicht einer der Gründe warum Sebastian Vettel so viel Gas gibt?

Als neuer Star der deutschen Rennbranche dürften wir in den kommenden Jahren noch sehr viel vom  Ausnahmetalent hören. Die Rennbranche entwickelt sich weiter, und es ist wohl auch nicht verwunderlich dass Sebastian Vettel mittlerweile 80 Podiumsplätze in insgesamt 166 Rennen aufweisen kann. Mit bisher 46 Pole Positions und 4 gewonnenen Fahrermeisterschaften dürfte er auf dem besten Weg sein, die Rekorde anderer Fahrer anzugreifen, auch wenn natürlich in vielen Dingen noch einiges an Arbeit notwendig sein wird. Vettel ist aber auch erst 30 Jahre alt und hat noch einiges vor sich.

Der offizielle Sebastian Vettel Fanclub konnte in den ersten 7 Jahren seit Bestehen auch bereits mehr als 500 deutsche Fans sammeln. Die Fans stehen in guten wie in schlechten Zeiten hinter ihrem Formel 1 Idol, aber die „schlechten Zeiten“ dürften sich wohl in den kommenden Jahren erst einmal nicht einstellen, denn die Karriere von Sebastian Vettel scheint derzeit noch auf einem sehr guten Weg zu sein und die Sterne stehen wohl nicht schlecht für die Zukunft.

Die Weltmeisterschaft 2017 ist inzwischen entschieden, daran konnte auch Sebastian Vettels Sieg vor 14 Tagen in Brasilien nichts mehr ändern. An diesem Wochenende steht mit dem GP in den Vereinigten Arabischen Emiraten der 20. und letzte GP des Jahres an. Dann geht es erst einmal in die Winterpause. Für Sebastian Vettel un die Scuderia Ferrari beginnt dann am 25.3.2018 die neuerliche Jagd auf den Weltemeister-Titel in der Formel 1.

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang