Car_468x60

Zele Racing startet 2017 im Porsche Carrera Cup DeutschlandDas österreichische Zele Racing Team baut in der Saison 2017 sein Sportwagen-Programm aus und startet mit zwei Wagen im Porsche Carrera Cup Deutschland.


Mit dem slowakischen Talent Richard Gonda möchte man in der Rookie-Wertung aufzeigen. Der zweite Pilot wird in den nächsten Tagen präsentiert.

Nach vielen erfolgreichen Jahren im Formelsport, launchte Zele Racing 2015 sein Sportwagenprogramm und nahm als einziges österreichisches Team an der Renault RS1 Sport Trophy teil. Letztes Jahr stieg man auf Porsche um und sammelte vor allem in der Porsche Challenge Middle East im Winter 2016/17 einiges an Erfahrung. Zele Racing startet 2017 mit Richard Gonda im Porsche Carrera Cup Deutschland Zele Racing startet 2017 mit Richard Gonda im Porsche Carrera Cup Deutschland
Foto: Dirk Hartung/Agentur Autosport.at


“Wir haben uns sehr gut auf dieses Projekt vorbereitet, wissen aber natürlich, dass wir Newcomer sind. Mit Richard haben wir aber ein Toptalent an Bord und wollen eine gute Show liefern“, so Teamchef Michael Zele.

Gonda (23) ist das größte Talent im slowakischen Motorsport und begann 2003 mit dem Kartfahren. Nach guten Saisonen im Formel Renault Bereich ging er 2012 in die FIA Formel 2, und holte 2013 den Titel in der European F3 Open. In der Folgesaison gab es Platz 3 in der Formula Acceleration. Als Vizemeister der Renault Sport Trophy 2015 war er 2016 in der GP3 Series im Einsatz.

„Ich kenne Zele Racing schon lange. Es ist toll in einer so professionellen, aber auch freundschaftlichen Atmosphäre zu arbeiten. Die Testfahrten waren gut und ich freue mich nun sehr auf die Herausforderung. Ich denke, dass wir als Team und mit der Unterstützung unserer Partner eine erfolgreiche Saison haben werden“, so Gonda.

Der Porsche Carrera Cup Deutschland begleitet seit 1990 als Support Series die DTM und absolviert von Mitte April bis Ende Oktober 16 Läufe an acht Rennwochenenden. Über 30.000 Fans pro Rennen fiebern vor Ort auf den Tribünen mit, über 20 Millionen Haushalte werden durch die LIVE TV Übertragungen (Sport1, n-tv) sowie vier Porsche Livestreams erreicht. Am 10./11. Juni gastiert die Serie am Red Bull Ring in Spielberg.

Zele Racing hat zahlreiche Pokale aus der World Series by Nissan, der British F3, der Le Mans 24H, der Renault Sport Trophy, der AutoGP World Series und der BOSS GP im Trophäenschrank stehen. Toppiloten wie die Ex-Formel-1-Fahrer Christian Klien, Antonio Pizzonia oder Narain Karthikeyan waren bereits für das Team unterwegs.

Fotos Vienna Autoshow

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang