Im zweiten Lauf zur VLN bleibt Mercedes nur ein 2. PlatzSpannung bis zum Schluss beim zweiten Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring: Eine Runde vor dem Ende des vierstündigen Rennens trennten die drei führenden Autos – ein Porsche, ein Audi und ein Mercedes-AMG – gerade einmal 4,517 Sekunden.

BMW Wien unterstützt den Österreicher Thomas Jäger - Foto: Michael Perey/Agentur Autosport.atSoeben wurde auf dem Nürburgring der 2. Lauf der VLN 2017 gestartet. Den Sieg im Auftaktrennen errang in einem Fotofinish mit 0,007 Sekunden Vorsprung der Österreicher Thomas Jäger. Er wird ab sofort von BMW Wien unterstützt.

Falken Porsche 911 GT3 R, hier beim Saisonstart der VLN 2017Der Steirer Klaus Bachler geht mit einem Porsche 911 GT3 R des deutschen Teams Falken Motorsport an den Start zum 42. DMV 4-Stunden-Rennen, dem 2. Lauf zur VLN 2017. Den kurzfristig anberaumten Einsatz bestreitet er zusammen mit Michael Ammermüller.

Mehr als 190 Nennungen für das 42. DMV 4-Stunden-Rennen am kommenden SamstagAuch beim zweiten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft folgen Teams und Fahrer aus der ganzen Welt dem Ruf der legendären Nürburgring Nordschleife. Für das 42. DMV 4-Stunden-Rennen sind erneut mehr als 190 Fahrzeuge genannt.

Norbert Siedler - Frikadelli Porsche 911 GT3 R - ADAC Westfalenfahrt 2017Für Norbert Siedler hat die Saison 2017 mit dem ersten Lauf der VLN, der ADAC Westfalenfahrt, am Samstag begonnen. Zusammen mit 2 Amateuren fuhr er den Frikadelli Porsche 911 GT3 R auf Platz 21.

Thomas Jäger - Sieger BMW M235i Cup Lauf 1 VLNThomas Jäger gewann zusammen mit Rudi Adams mit einem Vorsprung von lediglich 0,007 Sekunden den stark besetzten BMW M235i Cup beim ersten Lauf der VLN 2017. David Griessner auf Platz 5.

Mit dem Start der 63. ADAC Westfalenfahrt begann heute die VLN Saison 2017 - Foto: Michael Perey/Agentur autosport.atDer erste Lauf der VLN 2017 endet mit einer Premiere: Mit dem Manthey Racing Porsche 911 GT3 R gewinn ein von 3 Franzosen Romain Dumas, Fred Makowiecki und Patrick Pilet pilotiertes Fahrzeug.

Thomas Jäger blickt auf die VLN Saison 2017 - Foto: 1vier.com /Ralf KievenDas zweite Jahr in Folge startet der gebürtige Wiener und derzeitge Bunderheerler Thomas Jäger für das Team Scheid Motorsport in der VLN. Bereits letzte Saison konnte er überzeugen und mit dem BMW M235i in der Markenpokal-Werung den Vize-Meister einfahren.

 

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang