Facebook

Tesla Automobilbranche im Wandel 2021Die Welt ist im Wandel, die Pandemie sorgt für eine momentan deutlich steigende Inflationsrate, neue Techniken sind auf dem vermeindlichen Vormarsch

Nichts bleibt so wie es ist. Diese Regel kann auf nahezu jeden Lebensbereich angewendet werden. Und vor allem in unseren heutigen modernen Zeiten verändert sich die Welt so schnell wie noch nie zuvor. Was vor einigen Jahren noch normal war, ist heute bereits Schnee von gestern. Gleichzeitig rückt die Zukunft in beängstigender Geschwindigkeit näher.

Kaum ein Bereich zeigt dies so gut wie die Automobilbranche. Am Beispiel von Tesla kann schnell erkannt werden, dass es sich hier um eine äußerst dynamische Branche handelt. Der amerikanische Hersteller von Elektroautos war vor einigen Jahren noch ein relativ unbekanntes Unternehmen, das kaum Beachtung fand. Heute ist es das größte Unternehmen in der Branche und hat einen höheren Firmenwert als VW, Ford und Toyota zusammen.

Dieser Aufstieg liegt einmal an dem unglaublichen Hype um die Aktien von Tesla, die CEO Elon Musk zu einem der reichsten Menschen der Welt machten. Ein anderer Grund ist jedoch die Tatsache, dass sich die Automobilbranche im Wandel befindet. Neue Technologien sind im Kommen und sind drauf und dran, das Erlebnis des Autofahrens für immer zu verändern. Wir haben einen Blick in die Zukunft gewagt und zeigen einige Trends, welche die Automobilbranche revolutionieren könnten. Unbenannt 1 KopieDie Automobilbranche im Wandel...
 
Alles wird digital
Wer sich in den letzten Jahren einen Neuwagen zugelegt hat, dem wird sicherlich aufgefallen sein, dass analoge Instrumente und Anzeigen kaum noch zu finden sind. Stattdessen haben die meisten neuen Autos nur noch digitale Anzeigen und Bildschirme, die frei programmiert werden können. Es ist daher ganz klar abzusehen, dass die Automobilbranche wie fast jede andere Branche auch den Wandel zur Digitalisierung erlebt.

Schon heute sind viele Autos mit dem Internet verbunden, und diese Zahl wird sich in Zukunft sicherlich noch erhöhen. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass Sie schon bald über den Bildschirm Ihres Autos das Internet nutzen können wie auch am Computer zuhause. Sie können dann also schnell eine E-Mail schreiben, ein Video auf YouTube ansehen oder sogar einen Spielautomaten im Casino VulkanVegas spielen.

Zudem soll die zunehmende Digitalisierung der Autos nicht nur der Unterhaltung dienen. Auch die Sicherheit des Autofahrens soll durch neue Technologien erheblich erhöht werden. Zum Beispiel werden schon jetzt immer ausgefallenere Sicherheitstechnologien in den Autos eingesetzt, welche Unfälle vermeiden sollen. Viele moderne Autos verfügen bereits über Sensoren und Kameras, die den Fahrer unterstützen und im Falle einer Gefahr automatisch bremsen oder ins Steuer greifen.
 
Benziner sind out
Einer der wichtigsten Trends in der Automobilbranche ist ohne Frage der Umstieg zu Elektromotoren. Da die aktuellen Benzin- und Dieselmotoren unglaubliche Mengen an Schadstoffen in die Atmosphäre pumpen, steigen zahlreiche Automobilhersteller mittlerweile auf elektrische Antriebsmethoden um. Vor allem das Unternehmen Tesla ist einer der Hauptverantwortlichen für diesen Trend und war einer der ersten Produzenten von Elektroautos.

Beinahe jedes Unternehmen in der Branche hat mittlerweile Fahrzeuge mit elektrischen Motoren im Angebot. Zudem haben sich zahlreiche Hersteller bereits dazu verpflichtet, in den nächsten Jahrzehnten komplett auf umweltfreundlichere Antriebsweisen umzusteigen. Für Personen, die gerade den Kauf eines neuen Autos planen, könnte es daher eine gute Entscheidung sein, schon jetzt ein Elektrofahrzeug zu wählen. In Zukunft könnten Steuern für Benzinmotoren eingeführt werden, und auch der Wertverlust für die veralteten Fahrzeuge könnte erheblich sein.
 
Selber fahren ist Schnee von gestern
Auch wenn es derzeit noch nach Zukunftsmusik klingt, sind sich die meisten Experten einig, dass selbstfahrende Autos irgendwann die Regel sein werden. Vor allem Elon Musk ist von dieser Theorie fest überzeugt und verspricht bereits seit einigen Jahren, dass Tesla die ersten selbstfahrenden Autos auf den Markt bringen wird. Wenn man den aktuellsten Aussagen des umstrittenen Unternehmers Glauben schenken kann, sollen schon ab 2022 autonome Autos im Verkehr unterwegs sein.

Aufgrund von einigen Unfällen und damit verbundenen negativen Schlagzeilen ist dies bisher allerdings noch nicht eingetreten. Zudem ist die Gesetzgebung der meisten Länder recht langsam, wenn es um solch dramatische Umstellungen geht. Wann wir also wirklich mit den ersten selbstfahrenden Autos auf deutschen Straßen rechnen können, steht derzeit noch in den Sternen.

Sobald dies passiert, könnte es allerdings dramatische Folgen für den Straßenverkehr haben. Nach der Meinung vieler Experten sind die autonomen Fahrzeuge nämlich wesentlich sicherer als menschliche Fahrer. Wer regelmäßig mit dem Auto unterwegs ist, wird persönlich bezeugen können, dass sich die anderen Fahrer auf der Straße nicht immer zu 100% nach Vorschrift verhalten.

Es ist daher wahrscheinlich, dass die selbstfahrenden Autos eine deutlich niedrigere Quote von Unfällen aufzeigen werden. Dies könnte dann dazu führen, dass es irgendwann komplett verboten wird, selbst am Steuer eines Autos zu sitzen und dieses zu kontrollieren. So schade dies für viele Hobbyfahrer auch sein mag, könnte das Autofahren bald eine Tätigkeit der Vergangenheit sein.
 
Mieten statt kaufen?
Genauso dramatisch könnte die Theorie sein, dass wir in Zukunft keine eigenen Autos mehr besitzen werden. Es gibt einige Menschen, die vermuten, dass die Automobilbranche irgendwann auf Abo-Modelle setzen wird, die ähnlich funktionieren wie Uber oder andere Dienste. Man würde sich dann ein selbstfahrendes Auto zu sich bestellen, welches einen ganz einfach und bequem an den gewünschten Zielort befördert.

Dies macht nicht nur aus Sicht der Fahrzeughersteller Sinn, sondern auch aus Sicht der Konsumenten. Schließlich ist der Besitz eines Autos in der Regel mit erheblichen Kosten verbunden. Dazu gehören nicht nur die Gebühren für TÜV und Steuer, sondern auch die Kosten für Reparaturen und den Wertverlust des Autos. Bei einem Neuwagen besagt die Faustregel zum Beispiel, dass dieser Bereits nach dem Zeitpunkt des Kaufes einen Wertverlust von bis zu 30% aufweist. Wenn sich jeder Mensch das Auto nur für einzelne Fahrten leihen würde, könnten alle diese Kosten vermieden werden.

Copyright © 1998 - 2021 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang