Facebook

190109 Vienna Autoshow 2019 DH 2120
Neu oder gebraucht - steht wieder einmal der Kauf eines Fahrzeuges an stellt sich oft genau diese Frage, der goldenen Regel des Wertverlustes gehen wir nach...

Wenn Ihr Fahrzeug seine besten Stunden hinter sich hat, stellt sich die Frage, wie es nun weitergeht. Sicherlich muss ein neues Auto her, denn ohne die damit verbundene Mobilität sind die meisten Menschen heute aufgeschmissen. Nicht nur das Gefühl von Freiheit geht damit verloren, sondern auch die Flexibilität hinzufahren, wo immer Sie gerade hinmüssen. Bus und Bahn gehen oftmals mit Verspätungen einher oder eigenen sich bei Fahrten in abgelegenere Gebiete kaum. Daher stell sich die Frage: Sollten Sie eher einen Gebrauchtwagen erwerben oder gleiche einen Neuwagen? Mit welchen Vorteilen geht der Gebrauchtwagen einher und welche Vorzüge bitte Ihnen das neue Modell aus der Fertigungsfabrik?

Ein Vorteil der neuen Fahrzeuge ist definitiv der hohe Sicherheitsstandard. Schließlich befindet sich dieser auf dem aktuellen Stand der Technik. Ein sehr altes, gebrauchtes Fahrzeug kann da nicht mithalten. Ebenso haben Sie bei einem neuen Fahrzeug die Möglichkeit, den höchsten Umweltstandards zu entsprechen. Dies sorgt auf der einen Seite für ein sauberes Fahrgefühl, auf der anderen Seite aber auch für eine geringe Belastung Ihres Geldbeutels.

Die Goldene Regel des Wertverlustes
Sicherlich möchten Sie nicht blind in das Vergnügen des Gebrauchtwagenkaufes starten. Einige Informationen sind im Vorfeld recht nützlich, vereinfachen die Entscheidung und sorgen dafür, dass Sie keinen Schrottwagen als beste Qualität verkauft bekommen. Gerade für unerfahrene Käuferinnen und Käufer heißt es: Im Vorfeld viel Zeit in die Informationsphase stecken, rechnet sich beim späteren Kauf. Informationen erhalten Sie hier. 190109 Vienna Autoshow 2019 DH 2142Neu oder gebraucht – Kleine Frage, umfassende Antwort

Die wichtigste Grundlage, die Sie wissen sollten: Ein Fahrzeug hat nach circa 5 Jahren bereits die Hälfte seines Wertes verloren. Wer Ihnen daher ein Fahrzeug anpreist, als kaum gefahren und noch recht jung, kann dennoch nicht mehr als die Hälfte des originalen Kaufpreises erwarten. Schließlich geht bei einem Fahrzeug bereits durch das Ausfahren aus dem Werk ein Wertverlust einher.

Prüfen Sie anschließend alle Unterlagen und lassen Sie sich unbedingt durchgeführte Reparaturen sowie Wartungen aufweisen.


Wann es sich lohnt Ihren Gebrauchtwagen zu verkaufen
Oftmals kann es auch sinnvoll sein, das gebrauchte Fahrzeug gegen ein weiteres gebrauchtes Fahrzeug einzutauschen. Hört sich zunächst einmal unplausibel an, kann sich aber mit einem immensen finanziellen Vorteil bemerkbar machen. Ein optimaler Zeitpunkt zum Erwerb eines neuen Gebrauchten, ist ein missglückter Werkstattbesuch. Wenn Sie statt eines geringe Geldbetrages für die Reparatur mehrere Hunderte Euros ausgeben müssen, können Sie abwägen. Lohnt es sich die Kosten eher in einen gebrauchten Wagen zu investieren oder kann die Reparatur noch nutzenbringend ausgeführt werden. Oftmals liegt die Grenze nicht deutlich sichtbar. Hierbei müssen Sie auf zahlreiche weitere Faktoren achten. Fallen in naher Zukunft weitere Reparaturen durch Verschleißteile an? Wie viele Kilometer ist das Fahrzeug bereits gefahren? Welche Kosten müssen Sie für einen neuen Gebrauchten kalkulieren?

Zudem sollten Sie darauf achten, wann das letzte Mal TÜV durchgeführt wurde. Wenn Sie gerade frischen TÜV erhalten haben, dann ist der perfekte Zeitpunkt, um das Fahrzeug zu verkaufen. Die meisten Käuferinnen und Käufer haben auf eben diesen Faktor. Schließlich ist das Fahrzeug dann noch voll funktionsfähig und in naher Zukunft frei von drastischen Mängeln. Zu beachten ist: Schönheitsreparaturen wie beispielsweise eine Lackierung oder Ausbesserung von Kratzern und Dellen, ist nicht gleichwertig mit einem TÜV-Besuch.

Copyright © 1998 - 2020 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang