Facebook

Triumph 1901 Factory Location 32An diesem Wochenende ist auf der Messe Motorcycle Live der erste jemals gebaute Triumph Zweirad-Prototyp aus dem Jahr 1901 zu sehen - danach dann in Hinckley

Triumph  - eine wie man meint durch und durch britische Motorrad-Marke - hat heute einen Grund zum Feiern. Wird doch heute auf der Messe Motorcylcle Live in Birmingham noch bis zum 12. Dezember erstmals der allererste Zweirad-Prototyp nach seiner Restaurierung gezeigt. Dieser stammt aus dem Jahre 1901 und geht zurück auf die 1884 vom Deutschen Siegfried Bettmann gegründete S. Bettmann& Co. Anfangs wurden sowohl Fahrräder und Nähmaschinen unter dem Markennamen "Triumph" vertrieben welche aus Deutschland stammten. 1886 nannte man sich in Triumph Cycle Company um. Triumph 1901 Factory Location 20Zurück im Rampenlicht - das erste jemals von Triumph gebaute Zweirad aus dem Jahr 1901 - Foto: Triumph MediaDer Startschuss zur Motorrad-Produktion erfolgte 1901 in Coventry. Dort wurde das Modell No.1 hergestellt - mit einem belgischen Motor von Minerva. Ab 1903 wurde dann sogar auch in Deutschland produziert. Seinerzeit waren bis dahin rund 500 Motorräder produziert worden - dieser Tage dann das 1.000.000ste Modell....

Nachdem TRIUMPH erst vor wenigen Tagen das millionste Motorrad seit dem Neustart der Marke präsentierte, gibt es bei der renommierten britischen Motorradmarke nun einen weiteren Grund zum Feiern: Der erste jemals gebaute TRIUMPH Prototyp wurde vor einigen Monaten entdeckt und kann nun nach der Restaurierung der Öffentlichkeit präsentiert werden. Apropos Feiern: Das historische Motorrad aus dem Jahr 1901 bekommt einen Ehrenplatz in der neuen Ausstellung im Firmenmuseum zum 120-jährigen Jubiläum der Marke im kommenden Jahr.

Der Prototyp von 1901 ist eine bemerkenswerte fahrzeughistorische Entdeckung des führenden TRIUMPH Sammlers Dick Shepherd, der sich auch für die Restaurierung des Urahns aller Motorräder der Marke verantwortlich zeichnet. Mit diesem Prototyp wird die Markengeschichte um ein neues Kapitel erweitert, das noch vor dem offiziellen Verkaufsstart von TRIUMPH im Jahr 1902 liegt. Über die Existenz des ersten Prototyps gab es bereits längere Zeit Gerüchte, da auf dieses Fahrzeug schon in der Werbung und in zeitgenössischen Berichten aus dem Jahr 1901 Bezug genommen wurde. Für die Konstruktion der Ur-TRIUMPH wurde ein normales TRIUMPH-Fahrrad aus dieser Zeit um einen vom belgischen Hersteller Minerva bereitgestellten Motor ergänzt. Das Ziel war dabei, das Interesse der Öffentlichkeit zu wecken und die Nachfrage nach einem Motorrad der Marke zu testen.

Ein bedeutendes Stück Firmengeschichte: Dick Shepherd mit dem ersten TRIUMPH Motorrad-Prototyp von 1901

Dick Shepherd berichtet: „Von einem befreundeten Sammler, der leider vor kurzem verstorben ist, wurde ich gebeten, eine alte TRIUMPH zu begutachten. Als ich entdeckte, dass sein Motorrad einzigartige Details aufwies, die bei den ersten Serienmotorrädern von TRIUMPH nicht vorhanden waren, war ich sofort wie elektrisiert. Zusammen mit dem Motorrad hatte der Sammler auch einen Brief von TRIUMPH aus dem Jahr 1937 erhalten, der die einzigartige Herkunft des Motorrads beschrieb und wichtige Details enthielt."

Triumph 1901 Factory Location 9Der erste Triumph Prototyp soll am 14.12.2021 in der Triumph Factory Visitor Experience erstmals wieder bewegt werden... Foto: Triumph Media „Mit einer Motornummer, die mit den Angaben in den Minerva-Motorenaufzeichnungen über eine erste TRIUMPH von 1901 übereinstimmt, wurde die historische Bedeutung dieses Motorrads klar betätigt“, ergänzt Shepherd. „Als leidenschaftlicher Fan der Geschichte und der Innovationen der Marke ist es für mich sehr befriedigend, dieses erstaunliche Stück der Firmenhistorie entdeckt und in den Zustand versetzt zu haben, in dem es im Jahr 1901 erstmals präsentiert wurde."

Der 1901er Prototyp wird erstmals auf der britischen Messe Motorcycle Live ab heute 4. bis 12. Dezember 2021 öffentlich zu sehen sein. Es ist geplant, das Motorrad am 14. Dezember 2021 in der TRIUMPH Factory Visitor Experience* in Hinckley zum ersten Mal seit über 100 Jahren wieder standesgemäß zu bewegen. Dieses ganz besondere historische Motorrad wird dann zusammen mit der millionsten TRIUMPH aus der Hinckley-Ära in einer neuen, eigens für diesen Zweck geschaffenen Ausstellung zum 120-jährigen Jubiläum der Marke in der TRIUMPH Factory Visitor Experience zu sehen sein.

*Die TRIUMPH Factory Visitor Experience kann kostenlos besucht werden. Sie befindet sich am Hauptsitz von TRIUMPH in Hinckley, England, und ist von Mittwoch bis Sonntag jeweils zwischen 10 und 16.30 Uhr geöffnet.

Copyright © 1998 - 2021 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang