Facebook

220703 BR4 01 WS 07561clMorgen endet in Voitsberg die Sommerpause im Bergrallye-Cup welche durch die kurzfristige Absage von Hofstätten länger als geplant dauerte

Nachdem der ursprünglich geplante Lauf vom 14. August in Hofstätten a.d. Raab kurzfristig wegen Bauarbeiten im Zuschauerbereich einer Schlüsselstelle abgesagt werden mußte, gastiert der Herzog Motorsport Bergrallyecup diesmal am 28.8. im weststeirischen Lobming b. Voitsberg.

Das Gastgeberteam Jud Motorsport powered by Werner garantiert auch diesmal ein hochkarätiges Starterfeld. Der Trend von rund 80 – 90 Startern setzt sich also weiter fort und drei Rennen vor Schluß ist damit noch vieles was die Meisterschaft betrifft offen, wobei vor allem das Duell in der Klasse 1PF zwischen Reinhold Taus Subaru P4 Turbo und Werner Karl Audi S2 R Quattro die Fans in Atem hält. In Siegen steht es zwar 3:1 für den Piregger Taus, aber der Mürztaler Werner Karl hat nach 4 Läufen trotzdem nur 8 Punkte Rückstand. In der Klasse 2a hat der Haslauer Felix Pailer Lancia Delta Integrale mit 3 Siegen und einem 2. Platz 17 Punkte
Vorsprung auf seinen Verfolger Karl Heinz Binder Ford Sierra RS 500.

In der Division 2b gibt es derzeit ein kärntnerisch – steirisches Porsche Duell zwischen Gerald Glinzner und dem Gleisdorfer Manuel Seidl.

In der Klasse 3a ist der NÖ Jürgen Halbartschlager VW Golf 17 der herausragende Pilot der bisherigen Saison, 4 Starts, 4 Siege sprechen hier eine deutliche Sprache. 220703 BR4 05 WS 08850clDas Gastgeberteam Jud Motorsport powered by Werner garantiert auch diesmal ein hochkarätiges Starterfeld bei der Bergrallye Voitsberg am 28.8.2022 - Foto: Werner Schneider / Agentur Autosport.at

Eine knappe Angelegenheit zwischen Rene Warmuth VW Polo und Manfred Fuchs Mitsubishi Lancer EVO 8 gibt es in der Klasse 3b, 97 zu 89 steht es derzeit zugunsten von Warmuth.

Dieter Holzer aus Mixnitz Mitsubishi EVO 8 schöpft auch mit 4 Starts und ebenso vielen Siegen das Punktemaximum aus, der Kärntner Hannes Kaufmann Ford Focus ST 170 hat hier 25 Pkt.Rückstand.

4 Siege hat auch der Rottenmanner Martin Zamberger Peugeot 106 GTI 16 V auf dem Konto, 2 Mal gab es wegen zu geringer Teilnehmer in der Klasse zwar nur halbe Punkte, trotzdem ist der Vorsprung von 31 Pkt. relativ komfortabel auf seinen Verfolger Kurt Ritzberger im Peugeot 306 GTI.

Der Hohenauer Helmut Harrer Honda Civic Type R ist mit 18 Pkt. Vorsprung auf Florian Neuherz Fiat 128 3P auf dem besten Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung in der Klasse 5a.

Honda Civic Pilot Bernd Mayer führt mit 88 Pkt. die Klasse 5b an, dahinter ein sehenswertes Duell zwischen Markus Raith Honda Civic Type R und Michael De Cillia Ford Fiesta, die beiden nur durch 1 Pkt. getrennt.

Bei den historischen Fahrzeugen führt Reinhard Sonnleitner VW Rallye Golf G60 in der Klasse 15 vor Herbert Neubauer Lancia Delta Integrale.

Manfred Zöchling vor Thomas Tkaletz, beide VW Golf GTI heißt die Reihung in der Klasse 14 und in der Klasse 12 führt Ford Escort Pilot Christian Trimmel vor Markus Pirkner VW Scirocco 16V.

Solist Patrick Ulz Alfa SUD TI in Front in der Klasse 11.

Ebenfalls 4 Siege hat der Gleisdorfer Dominik Neumann Mini Cooper BMC auf der Habenseite, durch geringe Teilnehmerzahl in der Klasse 10 gab es bisher nur halbe Punkte das genügt aber für den Rekordvorsprung von 39 Pkt. auf seine Verfolger, damit könnte in Lobming / Voitsberg bereits eine Vorentscheidung zugunsten von Neumann fallen.

Gastgeber und Lokalmatador Werner Jud VW Golf 2 belegt derzeit in der stark besetzten Klasse 4a den ausgezeichneten fünften Rang und hat sich für das Heimrennen einiges vorgenommen, daß gleiche gilt auch für Lokalmatador Karl Heinz Schauperl im VW Käfer, der im Automobilslalom ausgezeichnete Ergebnisse erzielt, aber dem Bergrennsport weiterhin die Treue hält.

Mit Sabine Reinthaler Suzuki Swift Sport gibt auch eine schnelle Dame als Lokalmatadorin bei diesem Lauf mächtig Gas. Ein Comeback nach einigen Jahren Rennabstinenz gibt Ex Veranstalter August Gratzer im Lancia Beta Montecarlo.

Daten zur Strecke
Länge 1.630 Meter
Streckenrekord: Karl Schagerl VW Golf TFSI-R (Zeit: 52.475 sec.) 2018 Kriterien der Strecke: Im Mittelteil eine selektive Kurvenkompination und eine Linkskurve im Schlußdrittel die mit hoher Geschwindigkeit angefahren wird, sowie die enge Zielkurve.

Die Traditionstrecke in Lobming / Voitsberg ist auf jeden Fall eines der Highlights im Terminkalender und ein unbedingtes Muß für jeden Fan des Bergrennsports.

Copyright © 1998 - 2022 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang