190422 Bergrallye Kitzeck WS 2050Der 5. Lauf des Bergrallyecups ist auch ein Lauf zur Berg-Staatsmeisterschaft - wir verraten was Euch an diesem Wochenende in Gasen Straßegg erwartet.

Zum 2. Mal in der heurigen Saison wird in Gasen /Straßegg der Herzog Motorsport Bergrallyecup zusammen mit der ÖM Bergmeisterschaft ausgetragen, daß garantiert auch ein volles Starterfeld von rund 120 Fahrzeugen, angefangen von historischen Autos über Tourenwagen bis hin zu den Gruppe C Sportprototypen und den Formelboliden ist alles am Start was das Rennsportherz  begeistert.

Da man heuer auch das Prädikat für die ÖM Bergstaatsmeisterschaft bekam, wurde die Strecke auf 3.450 Meter verlängert und ist mit Fahrern aus 4 Nationen nach dem EM Lauf am Rechberg das nächst große Highlight im Bergrennsport und dabei kommt es auch zum langersehnten Comeback des Südsteirers Andi Marko im neu aufgebauten STW Audi A4 Turbo, weiters sind mit dem Italiener Franco Berto (Tatuus FA010 EVO), dem Luxemburger Nicolas Brebsom (Lamborghini Huracan Super Trofeo) dem deutschen Wilhelm Philipp (Norma M20 FC) klingende Namen des internationalen Bergrennsports am Start. Zum ersten Mal ist auch ein aktuelles TCR Fahrzeug mit dem mehrfachen österreichischen Staatsmeister Rene Martinek aus OÖ im VW Golf GTI TCR dabei und auch der Gleisdorfer Manuel Seidl Porsche 997 GT3 Cup hat nach seinem Leitplankenkuss von Kitzeck seinen Start in Gasen bereits fix zugesagt und auch Edeltuner Andreas Gabat wird in Gasen einen Ford Focus RS an den Start bringen. 190324 Bergrallye Loedersdorf DH 0318Stefan Wiedenhofer & das Team WRT laden zur Berg-ÖM und Bergrallye nach Gasen Straßegg

Für den Haslauer Bergrennsportevergreen Felix Pailer Lancia Delta Integrale ist die Strecke auf das Straßegg fast wie sein Wohnzimmer, hier kennt er jeden Meter und hat sich als Lokalmatador natürlich einiges vorgenommen.

Das Gastgeberteam WRT wird angeführt vom Cupsieger 2017 und Vizemeister 2018 OK Chef Stefan Wiedenhofer im Mitsubishi Mirage R5 WRT EVO2, der auf seiner Hausstrecke sicher zu den Topfavoriten zu zählen ist und in der hubraumstärksten Klasse mit nur 14 Pkt. Rückstand erster Verfolger des NÖ Karl Schagerl VW Rallye Golf TFSI – R ist. Der Kärntner Andre Würcher startet heuer ebenfalls für das Gastgeberteam WRT, führt mit seinem Subaru Impreza WRX STI die Division bei den seriennahen Tourenwagen der Klasse N + 2000cm³ an.

Weiterhin hart umkämpft ist die Nennungsstärkste Klasse bei den Spez. TW E1 – 2000cm², wo die ersten 6 Piloten nach 4 Rennen nur durch 24 Pkt. getrennt sind.

Aktuelle Meisterschaftsstände auf www.bergrallye.at.

Auch in der österreichischen Bergstaatsmeisterschaft (ÖBM) sind in den einzelnen Divisionen heiße Positionskämpfe zu erwarten, da auch hier die Abstände relativ gering sind.
 
Die Vorbereitungen für dieses Bergspektakel laufen bereits seit Wochen auf Hochtouren. Hauptaugenmerk wird natürlich auf die Sicherheit gelegt, so sind rund 1200 Meter 2fach Leitschienen verlegt die nach den Trainings – bzw. Rennläufen wieder abgebaut werden, außerdem werden für den Zuschauerbereich hunderte Meter Absperrbänder gespannt um für die Fans die eine sehr gute Einsicht auf die Strecke haben optimale Sicherheit zu gewährleisten.

Der Gemeinde Hr. Bürgermeister Erwin Gruber, den vielen freiwilligen Helfern sowie der FF Gasen ein großes Dankeschön für die Unterstützung.

Los geht es am Samstag den 8.06.2019 mit 3 Trainingsläufen ab 10°° Uhr, am Abend findet eine Raceparty mit Fahrer und Fahrzeugpräsentation statt.
Rennbeginn für die  Wertungsläufe am Sonntag den 9.06.2019 ist um 9°° Uhr.

Dieses Highlight im Bergrennsport sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang