• Drei Sonderprüfungen vor Schluss verlor Gerwald Grössing die Spitzenposition bei der Rebenland-Rallye an Raimund Baumschlager

10 von 14 Sonderprüfungen hatte Gerwald Grössing die Rebenland-Rallye 2014 dominiert. Der Niederösterreicher im Ford Fiesta R5 holte acht Sonderprüfungs-Bestzeiten, lieferte Staatsmeister Raimund Baumschlager ein hochbrisantes Duell um die Führung, die er von Beginn an für sich beanspruchte. Doch auf SP 11, dem 20 Kilometer langen Rundkurs Schlossberg, platzte Grössings Traum vom ersten Sieg bei einem Staatsmeisterschaftslauf.

Auch Chris Brugger profitiert von Gerwald Grössings Reifenschaden - Foto: Hansjörg Matzer / Agentur Autosport.at

10 von 14 Sonderprüfungen hatte Gerwald Grössing die Rebenland-Rallye 2014 dominiert. Der Niederösterreicher im Ford Fiesta R5 holte acht Sonderprüfungs-Bestzeiten, lieferte Staatsmeister Raimund Baumschlager ein hochbrisantes Duell um die Führung, die er von Beginn an für sich beanspruchte. Doch auf SP 11, dem 20 Kilometer langen Rundkurs Schlossberg, platzte Grössings Traum vom ersten Sieg bei einem Staatsmeisterschaftslauf.

Durch den Reifenschaden von Gerwald Grössing konnte auch Chris Brugger im Klassement einen Platz vorrücken und liegt derzeit

Foto: Hansjörg Matzer / Agentur Autosport.at

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang