Facebook

Lucas Auer 1 copyLucas Auer und BMW Motorsport - diese Zusammenarbeit ist beendet, fehlende Perspektive für den Kufsteiner der wieder in einer Top-Meisterschaft fahren möchte


 

Der Kufsteiner Motorsportler Lucas Auer und BMW Motorsport kamen überein, die Zusammenarbeit vorzeitig aufzulösen. Entscheidend dafür war, dass man punkto Zukunftsorientierung keinen – für beide Seiten optimalen Einsatz finden konnte. Lucas Auer 2 copyEin Sieg auf dem Lausitzring bleibt Lucas Auer in der Erinnerung
Foto: Lucas Auer


Als wir uns Anfang letzten Jahres auf eine Zusammenarbeit verständigt haben, lag der Fokus sowohl bei mir als auch bei BMW Motorsport ganz klar auf der DTM. Wir hatten dann eine – vor allem natürlich auch durch Corona bedingte – aufregende und zum Teil schwierige Saison. Trotzdem ist mir ein Sieg und ein Podium gelungen. Durch die grundlegende Umstruktuierung der DTM nach dem angekündigten Audi-Ausstieg musste man dann die Lage aber erneut neu bewerten. Gemeinsam mit BMW Motorsport haben wir diese neue Situation in vielen Gesprächen bewertet und mussten zu dem Schluss kommen, dass wir punkto Zukunftsorientierung nicht wirklich einen für beide Seiten optimalen Einsatz finden konnten. Deshalb haben wir uns entschlossen, die Zusammenarbeit vorzeitig aufzulösen“, erklärt Lucas Auer.

Wie es mit dem Kufsteiner nun weitergeht? „Mein Ziel ist ganz klar: Ich möchte auch in diesem Jahr wieder in einer Top-Meisterschaft um Siege fahren.

Copyright © 1998 - 2021 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang