Facebook

210904 MRD 06 DH 5720 KopieMit seinem Sieg am Samstag im Automotodrom Brno sicherte sich Patrick Schober den ersten Titel der Saison 2021 - ESETv4 Cupsieger 2021 - Gratulation

Der Sieg im Samstagsrennen, bei den Masaryk Days im Motodrom von Brünn, reichte für Patrick Schober, um die Meisterschaft im ESET Cup 2021 in der Klasse Formel 4 zu sichern.

In diesem Rennen startete Schober direkt neben dem tschechischen Formel 4 Lokalmatador Vojtech Birgus und lieferte sich in der ersten Runde einen schönen und fairen Zweikampf, bei dem mehrmals die Führung wechselte.

Als sich Schober dann endgültig durchgesetzt hatte, ging es nurmehr vorwärts und danach mit einem Vorsprung von über sechs Sekunden über die Ziellinie.

Das Qualifying, Sonntag früh, ging auch eindeutig am Patrick Schober, der Birgus um rund 7 Zehntel Sekunden hinter sich ließ.

Im Rennen 2 gab es dann mehrere Gründe, warum dieser Lauf nur auf P2 beendet wurde. 210905 MRD 07 GU 8811 KopieSo sehen Sieger aus: Patrick Schober - Eset v4 Cupsieger 2021
Foto: Govinda Ullram / Agentur Autosport.at


Schober: „Ich hatte 2021 noch nie einen Start versemmelt, aber dieses Mal war es soweit. Keine Ahnung wieso, aber ich habe den Motor leider abgewürgt. Die Konsequenz war dann, dass ich als Letzter weggekommen bin. Den Anschluss an das Feld habe ich schnell gefunden, aber ich wurde Rundenlang in einen Kampf mit 2 eher langsameren, und sehr unübersichtlich fahrenden Formel Renaults verwickelt. Genau das konnte Vojtech Birgus, der in seinem Formel 4 vor den Renaults fuhr, nützen und sich so sehr absetzen, dass eine ernsthafte Aufholjagt dann eher sinnlos gewesen wäre, da Birgus mich in den Meisterschaften auch nicht gefährdet.

Im Vergleich zu Vojtech Birgus konnte Schober auch keinen 2. neuen Reifensatz verwenden, da Schober in einer Wertung startete, wo die Anzahl der neuen Reifen laut Reglement begrenzt ist.

Ich bin aber fast sicher, dass ich auch trotz der nicht so frischen Reifen eine Chance hatte zu gewinnen, aber diese Chance habe ich mir mit dem misslungenen Start selbst genommen.“  ist Schober auch ein wenig selbstkritisch.“

Für die Wertungen in den diversen Meisterschaften hat diese „Niederlage“ aber eine unbedeutende Auswirkung. Als Champion beim ESET Pokal 2021, wurde er im Anschluss an dieses Rennen bereits Sonntag abends in Brünn gekürt.

Aber Patrick Schober ist nun auch der Meisterschaftsführender im Drexler Formel Pokal, in der Österreichischen Rennwagenmeisterschaft und auch in der FIA Central European Zone.

210904 MRD 06 DH 5570 KopieErster Titel 2021 für die Nr. 1 Patrick SchoberDas nächste geplante Rennen, Anfang Oktober am Hungaroring, scheint nach neuersten Meldungen abgesagt zu sein und ein Ersatztermin ist offiziell derzeit noch nicht bekannt.

Offen ist auch wie es mit der Motorsport-Karriere von Patrick Schober im nächsten Jahr weitergehen wird. Natürlich hängt die Zukunft des Motorsportlers einzig und allein vom vorhandenen Budget ab.Würden nur rein sportliche Aspekte eine Rolle spielen, dann wäre ein Aufstieg in die Formel 3 der logische Schritt. Dies wurde am Sonntag in Brno erneut ersichtlich als mit Benjamin Berta, Patrick Schobers Gegner der vergangegen Saisonen in der Formel 4, seinen ersten Gesamtsieg in der Formel 3 feiern konnte. Auf identischen Material konnte Patrick Schober diesen Kontrahenten regelmäßig schlagen. Die "Niederlagen" kann man beinahe einzig der Tatsache zuordnen daß aus budgetären Gründen das ProCar Team leidglich die laut Reglement zugelassenen 6 neuen Reifen pro Wochenende einsetzte. So blieben die Einsätze von Patrick Schober für seine Familie halbwegs finanzierbar. Wobei Motorsport im Allgemeinen und die ersten Jahre einer Motorsportler-Karriere schon oft einem Glücksspiel gleichen. Wer Lust auf Karriere-Gambling hat dem kann geholfen werden. Wie dieser aktuelle Test zeigt gibt es im BEreich Online-Dasino auch seriöse Anbieter...

Die Redaktion von Autosport.at gratuliert Patrick Schober, seiner Familie und dem Team ProCar Motorsport sehr herzlich zum GEwinn des ersten Titels 2021. Wir werden ihn auch weiterhin auf seinem Weg begleiten, und ihn wie bereits seit mehreren Jahren unterstützen.

Copyright © 1998 - 2021 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang