Facebook
Lewis Hamilton siegt in Monaco
Der Sieger des siebten Saisonrennens der Formel 3 Euro Serie im Rahmen des Formel 1 Grand Prix von Monaco heißt Lewis Hamilton (ASM F3, Dallara-Mercedes). Der Schützling von McLaren Mercedes setzte sich mit 1,777 Sekunden Vorsprung gegen seinen Teamkollegen Adrian Sutil (ASM F3, Dallara-Mercedes) durch.

Lewis Hamilton siegt vor Adrian Sutil in Spa
Lewis Hamilton (ASM F3, Dallara-Mercedes) holte sich nach seiner gestrigen Disqualifikation im heutigen sechsten Saisonrennen der Formel 3 Euro Serie den vierten Sieg des Jahres.

Der Brite Lewis Hamilton (ASM F3, Dallara-Mercedes) feierte in Spa-Francorchamps seinen vierten Saisonsieg in der Formel 3 Euro Serie. Der Gräfelfinger Adrian Sutil (ASM F3, Dallara-Mercedes) kam als Zweiter 1,9 Sekunden hinter Hamilton ins Ziel.

Streckenlänge: 6,976 Kilometer
Rundenrekord: 2:14,810 min / Takuma Sato 2001
Sieger 2004: nicht gefahren
Zum ersten Mal in der dreijährigen Geschichte steht am kommenden Wochenende der belgische Grand Prix-Kurs von Spa-Francorchamps im Kalender der Formel 3 Euro Serie.

Lewis Hamilton (ASM F3, Dallara-Mercedes) gewann auch das dritte und vierte Saisonrennen der Formel 3 Euro Serie.

Formel 3 Euro Series rast durch die Straßen von Pau
Zum 65. Mal findet am kommenden Wochenende der Formel 3 Grand Prix im französischen Pau statt. Die Fahrer der Formel 3 Euro Serie bestreiten auf dem engen und verwinkelten Stadtkurs die Saisonrennen drei und vier. Mit den Franzosen Franck Perera (Prema Powerteam, Dallara-Opel), Loïc Duval (Signature-Plus) und Guillaume Moreau haben drei Piloten ein Heimspiel am Fuße der Pyrenäen.

Gut 240 km/h Durchschnittstempo
Früher als erwartet konnten die Teilnehmer des RECARO Formel-3-Cup ihren Ovaltest abschließen. Die Piloten und auch die Spotter haben alle Anforderungen erfüllt und ihre Lizenz erhalten.

Dritter Saisonerfolg für Nicolas Hülkenberg
In der Formel BMW ADAC Meisterschaft gewann Nicolas Hülkenberg (Emmerich/Josef Kaufmann Racing) auf dem Eurospeedway Lausitz sein drittes Saisonrennen. Er setzte sich am Sonntag gegen seinen Teamkollegen Nick de Bruijn (NLD) und Sébastien Buemi (CHE/ADAC Berlin-Brandenburg) durch.

Sébastien Buemi gewinnt in der Lausitz!
Bei strahlendem Sonnenschein siegte der erst 16 Jahre alte Sébastien Buemi (CHE/ADAC Berlin-Brandenburg) im dritten Lauf der Formel BMW ADAC Meisterschaft. Der Mücke-Pilot fuhr vor Nicolas Hülkenberg (Emmerich/Josef Kaufmann Racing) und Natacha Gachnang (CHE/Josef Kaufmann Racing) aufs Siegertreppchen am Eurospeedway Lausitz.

Für Erstaunen sorgte der erst 17 Jahre alte Nicolas Hülkenberg (Emmerich/Josef Kaufmann Racing) am ersten Rennwochenende der Formel BMW ADAC Meisterschaft. Der Rookie fuhr zwei Siege ein und ließ die erfahrene Konkurrenz hinter sich.

Start-Ziel-Sieg für Frank Kechele
Von der Pole Position feierte Frank Kechele in Oschersleben seinen ersten Sieg im RECARO Formel-3-Cup vor Robert Kath und Ho-Pin Tung. Kevin Fank wurde als bester Trophy-Pilot als 13. abgewinkt.

Ho-Pin Tung erster chinesischer Sieger im RECARO Formel-3-Cup
Ho-Pin Tung heißt der erste Sieger des RECARO Formel-3-Cup 2005. Der in den Niederlanden aufgewachsene Chinese legte in Oschersleben einen optimalen Saisonstart hin und konnte sein erstes Formel-3-Rennen gewinnen.

Rossiter vor Duval
James Rossiter (Signature-Plus, Dallara-Opel) dominierte den zweiten Saisonlauf der Formel 3 Euro Serie auf dem 4,574 Kilometer langen Hockenheimring.

Lewis Hamilton feiert klaren AuftaktsiegDer erste Sieger der Formel 3 Euro Serie im Jahr 2005 heißt Lewis Hamilton (ASM F3, Dallara-Mercedes). Auf dem 4,574 Kilometer langen Grand Prix-Kurs des Hockenheimrings verwies er seinen Teampartner Adrian Sutil (Dallara- Mercedes) und den überraschend starken Italiener Marco Bonanomi (Prema Powerteam, Dallara-Opel) auf die folgenden Plätze.

Ring frei zur dritten Runde der Formel 3 Euro Serie
In Hockenheim geht an diesem Wochenende die Formel 3 Euro Serie in ihre dritte Saison. 23 Nachwuchspiloten aus 13 verschiedenen Nationen kämpfen in den ersten beiden Saisonrennen um Siege und Punkte.

Kurz vor dem Beginn der neuen Saison der hat die offizielle Website der Formel 3 Euro Serie ein neues Design bekommen.

Bei optimalen Bedingungen fand am 23. März 2005 der Test- und Informationstag des RECARO Formel-3-Cup statt. Frank Kechele zeigte sich vier Wochen vor dem Saisonstart an gleicher Stelle am besten sortiert und verließ am Abend als Schnellster die Magdeburger Börde.

Castrol zeichnet in der kommenden Saison die Schnellsten der Schnellen aus. Im RECARO Formel-3-Cup gibt es ab sofort die Wertung ‚Castrol RS Pole-Position’. Mit dieser Aktion macht der weltweit aktive Mineralölkonzern seine Partnerschaft zum Motorsport-Nachwuchs und zur Formel-3-Vereinigung deutlich.

Der RECARO Formel-3-Cup hat 2005 einen interessanten und abwechslungsreichen Kalender zu bieten. Danach wird die schnellste Formel-Rennserie Deutschlands auf allen permanenten deutschen Rennstrecken antreten. Gleich mehrere Highlights füllen den Rennkalender – darunter auch eine spektakuläre Premiere, die am letzten August-Wochenende im Trioval des EuroSpeedway Lausitz geplant ist.

Der RECARO Formel-3-Cup wächst kontinuierlich. Die Formel-3-Vereinigung rechnet 2005 mindestens mit einem Starterfeld in Grand Prix-Stärke. Ende Januar gab das Team Franz Wöss Racing die Verpflichtung von zwei neuen Fahrern bekannt.

Mit Ferdinand Kool kann der RECARO Formel-3-Cup auf einen weiteren talentierten Neuzugang verweisen. Der Niederländer unterschrieb einen Vertrag beim belgischen Team JB Motorsport. Die Mannschaft rund um den einstigen Formel-3- und DTM-Piloten Yves Olivier ist damit erneut im Spitzenfeld der Serie anzusiedeln.

Der RECARO Formel-3-Cup 2005 stößt auf größtes Interesse.
„Derzeit planen wir mit einem Starterfeld in Grand Prix-Stärke. Nicht nur die Aktivitäten der bereits im Cup etablierten Teams sind beachtlich, sondern vor allem das Interesse von außerhalb“, lässt Organisator Bertram Schäfer auf eine spannende und sportlich ausgeglichene Saison blicken.

Vier Stadtrennen im Rennkalender 2005 Die Formel 3 Euro Serie startet 2005 in fünf verschiedenen Ländern. Insgesamt finden zwanzig Rennen an zehn Wochenenden statt. Acht werden dabei im Rahmenprogramm der DTM ausgetragen und je eines im Rahmen der Formel 1 und der französischen „Super Series“. Traditioneller Saisonauftakt ist Hockenheim, wo auch das Finale stattfindet. Highlight im Rennkalender ist das Stadtrennen in Monaco. Am 21. Mai rasen die Fahrer der Formel 3 Euro Serie im Rahmen der Formel 1 durch die Häuserschluchten des Fürstentums.

Der RECARO Formel-3-Cup verspricht in seiner dritten Saison noch spannender, spektakulärer und umfangreicher zu werden.
2005 werden zudem Sieg- und Erfolgsprämien in bisher noch nicht erreichter Größenordung ausgeschüttet: 100.000 Euro. In drei Wertungen fighten die jungen Talente in der anstehenden Saison.

Copyright © 1998 - 2022 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang