An diesem Wochenende startete die FIA Formel-3-Europameisterschaft in die Saison 2013 und bot den Zuschauern drei spektakuläre Rennen. Raffaele Marciello (Prema Powerteam) und Pascal Wehrlein (kfzteile24 Mücke Motorsport) hießen die Sieger des Auftaktmeetings. Als Tabellenführer verlässt Marciello die 5,793 Kilometer lange Grand-Prix-Strecke im italienischen Monza.

Nachdem der erste von zwei Testtagen der FIA Formel-3-Europameisterschaft in Monza den schlechten Wetterbedingungen zum Opfer fiel, konnten die 30 Piloten ihr Programm am Dienstag endlich durchziehen. Schnellster auf der 5,793 Kilometer langen Traditionsstrecke vor den Toren von Mailand war William Buller (ThreeBond with T-Sport, 1:45,345 Minuten) vor Alex Lynn (Prema Powerteam, 1:45,611 Minuten) und Raffaele Marciello (Prema Powerteam, 1:45,714 Minuten). 

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang