Facebook

M261607 copyDer mit Spannung erwarteter Machtkampf gegen Verstappen wurde gegen alle Erwartungen in Bahrain von Lewis Hamilton gewonnen

Ende März startete die neue Formel 1 Saison im Wüstenstaat Bahrain. Nachdem der traditionelle Auftakt aufgrund der anhaltenden Corona Pandemie verschoben wurde, fand das heiß antizipierte erste Saisonrennen am 28. März auf dem Bahrain International Circuit in as-Sachir statt. Viele Zuschauer waren besonders gespannt, wie sich Mick Schumacher, Sohn der Formel 1-Legende Michael Schumacher schlägt. Aber auch der Machtkampf an der Spitze des Formel 1-Feldes war mit Spannung erwartet worden.

Allgemein galt Mercedes mit Hamilton vor der Saison als absoluter Favorit. Das Mercedes-AMG Petronas Motorsport Team gewann die letzten sieben Saisons den Konstrukteurstitel und stellte mit Lewis Hamilton und Nico Rosberg auch die letzten sieben Weltmeister. Da die Änderungen im Reglement zwischen den Saisons nicht sehr tief greifend waren, hatten alle erwartet, dass Mercedes und besonders Hamilton erneut den Saisonverlauf dominiert. Nach den Testtagen im Winter zeichnete sich aber ein anderes Bild. Max Verstappen dominierte in seinem Red Bull-Boliden, während die Silberpfeile große technische Probleme hatten. M261591 copyLewis Hamilton gewinnt gegen alle Erwartungen den Grand Prix von Bahrain
Foto: Daimler AG


Die Eindrücke aus den Wintertests bestätigten sich auch am ersten Rennwochenende in Bahrain. Verstappen eilte in den Trainings vorneweg und konnte das Qualifying mit deutlichem Abstand vor Hamilton gewinnen. Am Sonntag ging der Polesetter Verstappen als großer Favorit in das Rennen, konnte seine Spitzenposition aber nicht verteidigen. Im Laufe des Rennens entwickelte sich ein enger Zweikampf zwischen Verstappen und Titelverteidiger Hamilton. Kurz vor Ende zog Verstappen auf der Strecke an Hamilton vorbei, musste den Spitzenplatz an Hamilton wieder hergeben, da er sich beim Überholmanöver einen unerlaubten Vorteil verschafft hatte.

Hamilton fuhr nach einem harten taktischen Kampf den ersten Saisonsieg ein und hat das Ziel, alleiniger Rekordweltmeister zu werden, fest vor Augen. Aktuell liegt der britische Rennfahrer mit sieben Weltmeistertiteln gleichauf mit Michael Schumacher. Ein achter WM-Titel würde Hamilton endgültig unsterblich machen. Zwar liegt er im Vergleich mit Schumi schon in vielen wichtigen Kategorien vorne, doch führen Fans und Experten immer wieder gute Argumente auf, die für den Deutschen sprechen. Hamilton ist dies ein Dorn im Auge. Er möchte mit dem achten WM-Titel alleiniger Rekordweltmeister werden und sich zum besten F1-Fahrer aller Zeiten machen.

Ob es Hamilton gelingt, erneut Weltmeister zu werden, ist schwer einzuschätzen. Das Team von Red Bull ist den Silberpfeilen in Sachen Performance wohl deutlich näher gekommen und wird alles dafür tun, die Dominanz von Hamilton zu brechen. Allgemein wird aber befürchtet, dass Mercedes die Probleme schnell in den Griff bekommen könnte und auch 2021 dem Feld davon fahren werde. Dann müssten sich die Fans noch ein Jahr gedulden, bis das Kräfteverhältnis an der Spitze durch die einschneidenden Regeländerungen kräftig durchgeschüttelt wird.

Copyright © 1998 - 2021 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang