Facebook

21221895 2019 Renault R S 19Renault F1 startet 2019 den R.S.19 mit Nico Hülkenberg und Daniel Ricciardo am Steuer.


Mit dem neuen R.S.19 startet das Renault F1 Team am 17. März in Melbourne in die neue Formel 1-Saison. Ziel des Werksteams ist es, den klaren Aufwärtstrend der vergangenen Saisons fortzusetzen. Hierzu investierte die Equipe an ihren beiden Standorten im britischen Enstone und im französischen Viry-Châtillon in neue Fertigungs- und Entwicklungsanlagen und stockte ihr Personal deutlich auf. Prominentester Neuzugang ist der siebenfache Grand-Prix-Sieger Daniel Ricciardo, der neben Nico Hülkenberg aus Deutschland ins Cockpit steigen wird. 21221891 2019 Renault R S 19Renault F1 startet 2019 den R.S.19 mit Nico Hülkenberg und Daniel Ricciardo am Steuer
Foto: Renault F1


„Das Renault F1 Team will an den positiven Trend der vergangenen Jahre anknüpfen“, sagt Cyril Abiteboul, Managing Director von Renault Sport Racing. 2018 beendete das Renault Werksteam die Saison auf Platz vier mit 122 Punkten, 2017 auf Platz sieben mit 57 Punkten und 2016 auf Platz neun mit acht Punkten. „Der Impuls durch die neue Fahrerpaarung Daniel-Nico bringt zusätzliches Selbstvertrauen ins Team“, so Abiteboul.
STARKES FAHRERTEAM NICO HÜLKENBERG UND DANIEL RICCIARDO

Mit Nico Hülkenberg und Daniel Ricciardo hat das Renault F1 Team „eines der stärksten Fahrerteams am Start“, erklärt Abiteboul. „Daniel weiß, wie man Rennen gewinnt und bringt die Erfahrung aus einem Topteam mit, Nico ist hungrig nach Erfolg. Jeder für sich ist sehr stark und zusammen werden sie sich perfekt ergänzen.“
Die Optik des neuen R.S.19 wird von den neuen Aerodynamik-Regeln für die Saison 2019 bestimmt. Diese beinhalten unter anderem einen breiteren Frontflügel (2,0 statt 1,8 Meter). Gleichzeitig legen Breite und Tiefe des Heckflügels um zehn Zentimeter zu. Dieser wird außerdem sieben Zentimeter höher montiert. Ziel der Modifikationen ist es, das Überholen zu erleichtern. Aus diesem Grund darf sich auch das DRS-Segment (Drag Reduction System) des Heckflügels weiter öffnen als bisher, wodurch sich der Luftwiderstand verringert.

Neben dem Werksteam stattet Renault 2019 das McLaren-Team mit der neuen Power-Unit E-Tech 19 aus.

Renault gehört zu den traditionsreichsten und erfolgreichsten Marken in der Formel 1. Vor über 40 Jahren, am 16. Juli 1977, rollte mit dem Renault RS01 in Silverstone der erste Monoposto mit Turboaufladung an die Startlinie. Renault prägte verschiedene Epochen der Formel 1 mit, vom bahnbrechenden V6-Turbo über die V10-Motoren und die erfolgreiche V8-Ära bis hin zum aktuellen Engagement mit dem Renault Formel 1 Team.

Copyright © 1998 - 2020 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang