Facebook

Untitled 1 copyTrotz Rückzug aus dem Motorsport gibt es mit dem BMW M2 Cup nun einen von Goodyear ausgerüsteten neuen Markenpokal mit Chancengleichheit und Talentförderung

Mit dem BMW M2 Cup setzt BMW ab der kommenden Motorsportsaison Maßstäbe in Sachen Nachwuchsförderung. Der neue Kundensport-Cup, dessen Launch am 17.12.2020 seitens BMW M Motorsport bekannt gegeben wurde, wird im Rahmen der DTM ausgetragen und ist als Plattform für vielversprechende Aufsteiger angelegt. Ausgetragen auf dem neuen Einstiegsmodell des BMW M Motorsport-Portfolios können hier etwa Rookies aus dem Kartsport ihre Karriere auf der Rundstrecke fortsetzen - Vorraussetzung ist allerdings eine Einschreibgebühr von € 100.000 zzgl. Steuer.

Für diesen Preis erhält der eingeschriebene Fahrer neben einem Academy-Programm für Fitness & Training, den notwendigen Verschleißteilen für das Auto (Bremsen, Benzin, Reifen etc.). Bei den 6 Renn-Terminen - siehe unten - sind für 2 Begleitpersonen alle Kosten inkludiert. Im Falle eines Renn-Unfalls geht es dann wieder an die eigene Tasche, eine Versicherung kann aber auch dafür abgeschlossen werden. Für den interessierten Leser bieten wir den direkten Link zu den Einschreibungs-Informationen.

Neben den identischen Fahrzeugen können sie dabei auch in Sachen Reifen auf die Expertise eines exzellenten Partners setzen: Goodyear stattet die Serie mit exklusiven Rennreifen in der Dimension 265/660 R18 aus. Diese Dimension wurde - allerdings als Regenreifen und von Dunlop - bereits 2019 während des 24h-Rennens auf dem Nürburgring für die Klassen TCR und BMW M240i Racing verwendet.

Bei der Ausrichtung des BMW M2 Cups setzt BMW auf erfahrene Partner in Sachen Nachwuchsförderung. Als Promotor wurde die tolimit GmbH mit der Ausrichtung beauftragt. Die Motorsport-Profis aus dem niedersächsischen Lohne haben nicht nur jahrzehntelange Erfahrungen im Kundenmotorsport. Auch die Talentförderung ist ein traditionelles Aufgabengebiet des Unternehmens, das damit die perfekten Voraussetzungen für den neuen Cup bietet. Denn hier sollen Nachwuchspiloten künftig eine attraktive und finanzierbare Plattform finden. Jörg Michaelis, Projektleiter BMW M2 Cup bei tolimit freut sich auf die Zusammenarbeit: „Mit Goodyear haben wir einen verlässlichen Partner gewonnen, der nicht nur qualitativ den Ansprüchen an einen Markenpokal gerecht wird, sondern auch das Förderungskonzept vollumfänglich unterstützt.“ BMW M2 Cup 2021 2 copyChancengleichheit: BMW M2 Cup als neuer Markenpokal - Foto: Goodyear

Zur Philosophie des BMW M2 Cups gehören die größtmögliche Chancengleichheit und Transparenz. Die Vorbereitung der Fahrzeuge erfolgt zentral, und die Chassis werden für jedes Rennwochenende neu vergeben. So sollen die hier startenden Talente eine bestmögliche Gelegenheit erhalten, ihr Können im fairen Vergleich mit anderen Nachwuchspiloten unter Beweis zu stellen. Ihr Ehrgeiz wird dabei unter anderem mit den überaus attraktiven Aufstiegsmöglichkeiten gefördert, die der Cup bietet. „Wir wollen mit dem BMW M2 Cup talentierten Fahrern eine attraktive und finanzierbare Plattform bieten, auf der sie ihre fahrerische Qualität im DTM-Umfeld beweisen und im Erfolgsfall sogar aufsteigen können“, sagt Thomas Felbermair, Vice President Sales and Marketing BMW M GmbH. „Ich freue mich sehr, in Goodyear einen Reifenpartner gefunden zu haben, der auf der einen Seite die Fokussierung auf die Fahrerentwicklung voll unterstützt und auf der anderen Seite jahrzehntelange Expertise im Motorsport und der Reifenentwicklung besitzt.“

Rookies profitieren von langjähriger Goodyear-Expertise
Mit Goodyear können die Nachwuchspiloten bei den Reifen auf einen erfahrenen Partner vertrauen. Das Engagement im BMW M2 Cup setzt die langjährige Kooperation zwischen BMW und Goodyear fort: „Uns verbindet mit BMW alleine im 240i Cup auf der Nordschleife eine siebenjährige Zusammenarbeit. Zuvor gab es eine intensive Entwicklungspartnerschaft beim Einsatz des BMW M3 GT2 auf dem Nürburgring“, blickt Alexander Kühn, Goodyear Car Motorsport Product Manager EMEA, zurück. „Wir freuen uns darauf, die gute Zusammenarbeit mit dem Promoter tolimit noch weiter auszubauen. So gehen wir in einer überaus vielversprechenden Konstellation die besondere Herausforderung und Chance an, jungen Rennfahrern bei einer wichtigen Karrierestation ein verlässlicher Partner zu sein.

Ausgestattet werden die Fahrzeuge im BMW M2 Cup mit je einer Slick- und einer Regenreifen-Spezifikation in der Dimension 265/660 R18. „Bei der Entwicklung des Reifens können wir auf einen sehr breiten Erfahrungsschatz zurückgreifen“, schildert Alexander Kühn. „Da ist auf der einen Seite die sehr intensive Erfahrung mit dem Vorgängermodell im BMW Kundensport, zum anderen aber auch die Breite unseres Portfolios an Rennreifen: Auch in dieser Dimension können wir auf Erfahrungen mit einer umfangreichen Auswahl an Spezifikationen zurückgreifen, die uns bei der Entwicklung des exklusiven Rennreifens für den BMW M2 Cup wertvolle Daten liefert.“ Beste Aussichten also für die Nachwuchspiloten, denen der Aufstieg in den Renn-Tourenwagen auf diese Weise leichter gemacht wird.

Terminkalender BMW M2 Cup
02. – 04.07.2021: Norisring (GER)
23. – 25.07.2021: Eurospeedway Lausitz (GER)
20. – 22.08.2021: Nürburgring (GER)
03. – 05.09.2021: Red Bull Ring, Spielberg (AUT)
17. – 19.09.2021: TT Circuit Assen (NED)
01. – 03.10.2021: Hockenheim Baden-Württemberg (GER)

Copyright © 1998 - 2021 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang