Facebook

220821 VCD 02 DH 8949Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden, um ein H-Kennzeichen zu nutzen - wir erklären was es mit diesem besonderen Kennzeichen auf sich hat

Immer öfter kann man auf den Straßen Fahrzeuge mit einem sogenannten H-Kennzeichen beobachten. Dieses Kennzeichnen tragen Fahrzeuge, welche die Bezeichnung Oldtimer für sich beanspruchen können. Die historischen Automobile erhalten mit diesem Kennzeichen Sonderrechte bezüglich der eingerichteten Umweltzonen und die Halter zahlen weniger Geld für die Steuer und für die erforderliche Versicherung. Aber nicht jedes Fahrzeug kann von einem H-Kennzeichen profitieren und somit ist für jeden Halter zu beachten, dass gewisse Anträge gestellt werden müssen und gewisse Voraussetzungen vorliegen.

Das H-Kennzeichen ist in der heutigen Zeit für viele Menschen interessant, da der Besitz eines echten Oldtimers im Trend liegt und viele Autofreunde gerne einen echten Klassiker im Besitz haben möchten. Oft werden die Fahrzeuge auch als Wertanlage genutzt, aber die meisten Oldtimer-Fans sind stolz auf ihren Besitz und versuchen in ihrer Freizeit den Originalzustand möglichst zu erhalten.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden, um ein H-Kennzeichen zu nutzen?

Möchte ein Fahrzeughalter ein H-Kennzeichen beanspruchen, so ist genau zu prüfen, ob das Automobil überhaupt mit einem Oldtimerkennzeichen ausgestattet werden kann. Das Fahrzeug muss einige Bedingungen erfüllen, bevor man bei der zuständigen Kfz-Zulassungsstelle das gewünschte Kennzeichen erhalten wird. 220821 VCD 04 DH 9057Ab einem Alter von 30 Jahren wird ein Auto zu einem Oldtimer
Foto: Dirk Hartung / Agentur Autosport.at
Als erste Bedingung muss ein Mindestalter von 30 Jahren ab der Erstzulassung gegeben sein. Gleichzeitig ist eine Betriebserlaubnis und eine gültige HU vorzulegen. Der Klassiker muss im Original erhalten sein und es ist grundsätzlich ein Nachweis durch einen Gutachter zu erbringen.

Ersatzteile für den Oldtimer

Oft stellt der Originalzustand ein Problem dar, welches sich als ein Hinderungsgrund bei der Zulassung entpuppt. Ist beispielsweise der Motor defekt, so sollte man eine Anfrage an einen Spezialisten stellen, der einen Austauschmotor anbieten kann oder eine Reparatur durchführen wird, welche den Originalzustand nicht verändert. Eine Anfrage stellt man am besten im Internet, da es hier Werkstätten gibt, die sich auf den Bereich der Motoren spezialisiert haben. Bei Anbietern wie motorschadenvergleich.de kann ein Fahrzeughalter die Fahrzeugdaten und die Anforderungen eintragen und diese Daten werden anonymisiert an geprüfte Experten weitergegeben. Der Kunde erhält einen eigenen Bereich in einem Kundenportal, in dem bis zu 10 unverbindliche Angebote gesammelt werden. Da die Kundendaten nicht an die Werkstätten weitergegeben werden, kann der Besitzer eines Oldtimers alle Angebote auf den Inhalt und Preis prüfen und selbständig die gewünschte Werkstätte kontaktieren. Natürlich sind diese Vergleichsportale nicht nur für Oldtimer-Fans zu empfehlen, da jeder Motorschaden aufgenommen wird.

Benötigt ein Fahrzeughalter Serienteile für den Oldtimer, so ist der einfachste Weg, sich direkt an den Hersteller oder einen Händler zu wenden. Ist das Ersatzteil nicht als selten einzustufen, kann man hier fündig werden und die Verfügbarkeit kann als hoch gewertet werden. Wichtig ist hierbei, dass man bei einem Händler oder Hersteller keine Fälschung erwerben wird, da es sich meistens um Nachfertigungen handelt, welche schwer von den Originalteilen zu unterscheiden sind.

Ist ein Ersatzteil nicht bei einem Händler oder Hersteller verfügbar, so sollte man das gewünschte Teil für seine Legende bei einer Messe, einem Oldtimer-Treffen oder bei Teilemärken erwerben. Es ist zu beachten, dass es auf die erworbenen Ersatzteile keine Garantie gibt und minderwertige Nachfertigungen nicht ausgeschlossen werden können. Grundsätzlich ist es aber durchaus möglich, bei diesen Quellen ein gesuchtes Teil vorzufinden und ein echtes Schnäppchen zu schlagen.

Copyright © 1998 - 2023 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite mit allen Unterseiten unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang