Facebook

P90439355 highRes bmw i4 m50 9 2021 KopieNach der Präsentation des i3 schien sich BMW als direkte Konkurrenz zu Tesla zu positionieren - danach blieb es lange Zeit ruhig in Sachen E-Modelle aus Bayern

Als der i3 2013 das Licht der Welt erblickte, schien BMW sich als direkte Konkurrenz zu Tesla zu positionieren. Doch blieb es nach dem i3 lange Zeit still um neue, wettbewerbsfähige E-Autos von BMW und den Anschluss hatte BMW nicht so recht geschafft. Ob aufgrund von neuen EU-Regelungen, Nachfrage der Kunden oder für ein erneutes Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem kalifornischen E-Auto-Giganten, hat BMW endlich mit dem i4 nachgelegt.

Der BMW i4 ist tatsächlich eines der Modelle, das dem Modell 3 von Tesla am nächsten kommt. Beim i4 trumpft BMW sogar direkt mit zwei Modellen auf: dem i4 eDrive 40 als Standardversion und der etwas sportlichere M50. Beide sind durchaus eine sehr ansprechende Alternative zu Teslas Modell 3 und im Vergleich zu Tesla Modellen auch ein wenig günstiger.

Stromlinienförmig den Markt erobern

Der neue BMW i4 ist bereits von seinen Maßen her erstaunlich nahe am Modell 3 von Tesla. Er ist etwa 4,78 m lang, 1,85 m breit und knapp 1,45 m hoch. Modell 3 von Tesla ist ein wenig kürzer, unterscheidet sich in Breite und Höhe jedoch nur um wenige Millimeter von BMWs i4. Auf den ersten Blick sieht der i4 bereits durch sein stromlinienförmiges Design wesentlich länger als das Modell 3 aus, obschon Modell 3 nur ein paar Zentimeter kürzer ist. P90439365 highRes bmw i4 m50 9 2021 KopieDer neue BMW i4 ist bereits von seinen Maßen her erstaunlich nahe am Modell 3 von Tesla
Foto: BMW


Rein optisch orientiert sich das Design des i4 an anderen Modellen von BMW und hat ebenfalls den charakteristischen Kühlergrill in Nierenform. Dieser ist im Laufe der Jahre größer geworden und ist einfach ein Markenzeichen für jedes BMW-Modell. Logischerweise wird BMW nicht auf dieses Designdetail verzichten.

Als elektrischer Sport Coupé zeigen sich die zwei i4 Modelle im aerodynamischen Design mit einer integrierten Luftklappe zur aktiven Verringerung des Luftwiderstandes und gleichzeitig zur Verbesserung des Luftstroms zur Batterie und zum Motor. Die Luftklappe kann insgesamt  in 10 verschiedenen Stufen eingestellt werden. Ungewöhnlich für einen Sport Coupé sind die vier Türen der i4-Modelle. Andererseits bieten sie einen komfortablen Einstieg auf die Rücksitze.

Der M50 weist jedoch einige optische Unterschiede auf mit dem charakteristischen U-förmigen Stoßfänger, wie er an bei anderen M-Modellen von BMW zu finden ist. Jedoch hat er noch einig seitliche Lufteinlässe, vertikale Zierleisten an den Luftklappen sowie den typischen M-Spoiler.

Serienmäßig soll der i4 mit 17-Zoll-Reifen erhältlich sein, optional auch mit 19-Zoll-Rädern. Der M50 hingegen kommt direkt serienmäßig mit 19-Zoll-Rädern. Jedoch sind die zwei i4-Modelle etwas schwerer als das Modell 3, was sich in ihrer Leistung niederschlägt. Der i4 wiegt 2.050 kg und der M50 bringt mit 2.125 kg etwas mehr auf die Waage. Teslas 2021’er Modell 3 ist im Vergleich dazu mit seinen 1.769 kg ein absolutes Leichtgewicht. P90423745 highRes bmw i4 m50 2021 KopieDer BMW i4 M50 - Grafik: BMW


Moderner Komfort
Der Innenraum ist mit nur sehr wenig Knöpfen und Tasten ausgestattet, hat jedoch nun 2 Touchscreen-Bildschirme im Fahrercockpit erhalten.

Das Lenkrad scheint ein wenig größer zu sein und die Sitze sind etwas bequemer als die des Modell 3.

Der Fahrerraum ist großzügig gestaltet, doch ist die Rückbank nicht zwangsweise für große Menschen geeignet.

Das Modell 3 bietet ein wenig mehr Kopfraum als BMW mit seinem i4 durch den abfallenden Heckbereich.


Weitere Charakteristiken des i4:
-       iDrive 8 Infotainment System
-       LED-Ambientebeleuchtung
-       Rückkamera
-       Schiebedach

BMW i4: Zwei Antriebe, drei Pferdestärken

Der i4 ist mit einem Hinterradantrieb ausgestattet und der M50 mit einem Allradantrieb. Sie werden sich vermutlich über die drei Pferdestärken wundern. Der M50 hat tatsächlich quasi zwei.

Der serienmäßige i4 eDrive 40 ist mit 340 PS dabei und hat damit schon ordentlich Power unter seiner Haube für ein E-Auto. Innerhalb von nur 5,7 Sekunden lässt er sich von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Seine Geschwindigkeit ist jedoch auf 190 km/h gedrosselt.

Der M50 hingegen kann bis zu 530 PS auffahren, wobei die 530 PS nur mit dem Booster im Sportmodus erreicht werden. Die Sportboost-Funktion kann 10 Sekunden lang ausgelöst werden. Sein Hinterradantrieb hat 306 PS und der Vorderradantrieb 255 PS. Er lässt sich innerhalb von nur 4 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Mit ihm können Sie maximal 225 km/h schnell fahren, wie es sich für ein sportliches Coupé mindestens gehört. Der M50 soll einen Eindruck von zukünftigen BMW-Modellen vermitteln. Der bayerische Autohersteller hat bereits angekündigt die Motoren zugunsten weiterer elektrischer Einbauten um bis zu 50 % zu verringern. P90439370 highRes bmw i4 m50 9 2021 KopieDer i4 M50 soll einen Eindruck von zukünftigen BMW-Modellen vermitteln - Foto: BMW

E-Leistung und Reichweite
Beide i4-Modelle sind mit der gleichen 83,9 kWh-Batterie ausgestattet, wovon 81,5 kWh verbraucht werden können. Mit dem i4 eDrive 40 können Sie, sofern vollständig aufgeladen, rund 590 km fahren. Das Modell 3 von Tesla fährt nur wenige Kilometer mehr. Mit dem M50 kommen Sie jedoch nur etwa 510 Kilometer weit, was unter anderem auch seinem Allradmotor liegt. Der verbraucht selbstverständlich etwas mehr Strom.

Allerdings lassen sich beide Modelle in nur 7,6 Stunden vollständig über Nacht mit einem 11 kW AC-Ladegerät aufladen. Und wer es eilig hat, der kann seinen i4 in nur 31 Minuten mit 200 kW noch schneller aufladen. In der Zeit können Sie gemütlich einen Kaffee trinken und spontan vielleicht sogar das beste Online Casino besuchen.

Der Preis und die Verfügbarkeit
Aktuell wird davon ausgegangen, dass die zwi i4-Modelle ab Anfang 2022 erhältlich sind, Sie jedoch vermutlich zwischen acht und neun Monate auf Ihr neues BMW E-Auto warten müssen.

Bei der Basisversion des i4 beginnen die Listenpreise ab 58.300 Euro, jedoch können Sie durch die Innovationsprämie 7.500 Euro einsparen. Das ist zwar nicht viel, aber immerhin etwas. Die Preisgestaltung ist jedoch für BMW im üblichen Bereich. Falls Sie versuchen möchten eines der i4-Modelle als Neuwagen günstiger zu erhalten, kann sich durchaus ein Blick in Vergleichsportale lohnen.

Copyright © 1998 - 2021 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang