Facebook

52343876732 bd5860b162 kNach einem Unfall von Steven Thomas in der ersten Runde der "6 Hours of Fuji" konnten Rene Binder und James Allen nur mehr Schadensbegrenzung betreiben

2022 07 09 2457Nach dem Klassensieg bei den 24 Stunden von Le Mans konnten Rene Binder und seine Teamkollegen auch in Monza begehrten Siegerpokal entgegennehmen

WEC Logo 2021 copyAm 13. März startet die WEC Langstrecken Weltmeisterschaft in die neue Saison - heute wurde das Teilnehmerfeld bekannt gegeben - Richard Lietz wieder mit dabei

0115 02 copyToyota Gazoo Racing hat heute das neue WEC-Hypercar GR010 vorgestellt - die Aufstellung der Piloten mit Conway, Kobayashi, López sowie Buemi, Nakajima & Hartley

70 Porsche 911 RSR Porsche GT Team 91 Der neue Porsche 911 RSR ist nach den offiziellen Testfahrten auf dem Circuit de Catalunya bereit für die WEC Saison.

postimg 20190316Perfekter Start ins Motorsportjahr 2019 für Dempsey Proton Racing: Beim 1000-Meilen-Rennen in Sebring/USA gewann das Team aus Ummendorf die hart umkämpfte Klasse GTE-Am...

Regen, Nebel, Abbruch – doch Richard Lietz und sein französischer Teamkollege hatten trotzdem Grund zum JubelnDas Sechsstundenrennen auf dem Fuji Speedway in Japan war nichts für schwache Nerven. Regen, Nebel, Abbruch – doch Richard Lietz und sein französischer Teamkollege hatten trotzdem Grund zum Jubeln.

Porsche feiert mit dem 19. Sieg in Le Mans 2017 den 3. Sieg in FolgeUm 18:30 Uhr am Samstagabend schien das 24-Stunden-Rennen für den Porsche 919 Hybrid von Earl Bamber (NZ), Timo Bernhard (DE) und Brendon Hartley (NZ) verloren: kein Vorderradantrieb mehr, über eine Stunde Reparaturzeit.

Im neuen 510 PS starken Porsche 911 RSR wird Richard Lietz zusammen mit seinen französischen Teamkollegen Patrick Pilet und Frédéric Makowiecki auf dem legendären 13,629 Kilometer langen Circuit des 24 Heures antretenAuf dieses Rennen freut sich Richard Lietz ganz besonders: Am 17./18. Juni werden zum 85. Mal die 24 Stunden von Le Mans ausgetragen. Am Start des ewig jungen Klassikers sind wieder 60 Autos und 180 Fahrer.

Richard Lietz startet 2017 in der GT-Klasse der WEC - Foto: Michael Perey/Agentur Autosport.atMit einem Porsche 911 RSR wird Richard Lietz 2017 zusammen mit dem Franzosen Frédéric Makowiechi auf die Jagd nach dem erstmals zu vergebenden Weltmeistertitel in der GT-Klasse gehen. Bereits 2015 war der Österreicher WEC-Champion.

Richard Lietz startet zusammen mit Philipp Eng und Michael Christensen für Dempsey Proton in Le Mans - Foto: Michael PereyMit einem großen Aufgebot startet Proton Competition bei den 24 Stunden von Le Mans. Das Team aus dem schwäbischen Ummendorf schickt vier Porsche 911 RSR ins härteste Autorennen der Welt.

Der AUDI R18 - hier beim WEC-Lauf 2016 in Spa - Foto: Michael PereyBei seiner 18. Le-Mans-Teilnahme seit 1999 steht Audi weniger Kraftstoff-Energie zur Verfügung als je zuvor – und weniger als den Konkurrenten, das ist die Vorgabe des Reglements.

Der ByKolles CLM P1/01 AER, hier beim WEC-Lauf 2016 in Spa - Foto: Michael PereyPierre Kaffer steht vor seinem zehnten Start bei den berühmten 24 Stunden von Le Mans: Angriff mit dem Team ByKolles und den Teamkollegen Simon Trummer und Oliver Webb.

fahrer wec ford gt 2016Neben dem 34-jährigen Stefan Mücke werden Marino Franchitti (37, Bathgate/Schottland), Olivier Pla (34, Toulouse/Frankreich) und Andy Priaulx (41, Guernsey/Großbritannien) die zwei neu entwickelten LM GTE Pro-Rennwagen auf Basis des Ford GT pilotieren.

Erster Klassensieg ByKolles in der WEC - Foto: Michael Perey/Agentur Autosport.at

Pierre Kaffer und das Team ByKolles feiern beim 6-Stunden-Rennen der WEC am Nürburgring den Sieg bei den privaten LMP1-Teams: Harte Arbeit zahlt sich endlich aus

Young Driver AMR startet beim WEC-Debüt auf dem Nürburgring - Foto: Dirk Fuchs/Agentur Autosport.at

  • Sørensen und Nygaard teilen sich den Aston Martin in der Eifel
  • Vierter Lauf der Sportwagen-Weltmeisterschaft FIA WEC
  • Young Driver AMR kommt mit guten Erinnerungen zum Nürburgring

Kölner Toyota-Werksteam beim Heimspiel in Zugzwang - Foto: Dirk Fuchs/Agentur Autosport.at

  • Deutschland-Premiere der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft
  • Porsche hat nach dem Le-Mans-Triumph Lust auf mehr
  • Audi führt mit Fässler/Lotterer/Tréleuyer die WM an und fordert Revanche

Porsche bestätigt LMP1-Programm bis einschließlich 2018 - Foto: Dirk Fuchs/Agentur Autosport.at

Porsche fährt mit dem 919 Hybrid weiter in Richtung Sportwagenzukunft: Der Vorstand der Porsche AG hat die Fortsetzung des Le-Mans-Prototypen-Engagements bis zum Ende der Saison 2018 beschlossen.

150502 WEC Spa DF 1843

Die Premiere der Le-Mans-Prototypen sorgt vom 28. bis 30. August nicht nur für reichlich Action auf dem Nürburgring, der vierte Lauf zur Langstrecken-Weltmeisterschaft bietet einen bunten Strauß an Unterhaltung für die ganze Familie und vor allem für die weiblichen Besucher einen Hauch von Hollywood.

bykolles fahrzeugdesign - Foto: ByKOLLES Racing
Das erste österreichische LMP Team ByKOLLES RACING, das von KOAL Racing Engineering eingesetzt wird, präsentiert sein neues Design für die FIA Langstrecken-WM und das legendäre 24 Stunden-Rennen von Le Mans.

Porsche-Junior steigt heuer letztmals in ein Cockpit - mit Christian Ried (D) und Khaled Al Quabasi (VAE) soll zum Abschluss auf dem Proton Porsche 911 RSR noch einmal ein Platz auf dem Podium in der GTAm-Klasse her. . .

Der Vorstand der Porsche AG hat entschieden, bei den 24 Stunden von Le Mans in Frankreich am 13./14. Juni 2015 einen dritten Porsche 919 Hybrid ins Rennen zu schicken. Seine Generalprobe wird der Rennwagen am 2. Mai 2015 beim Sechsstundenrennen von Spa-Francorchamps (Belgien) erleben.

  • Die erfolgreiche Partnerschaft mit dem US-Rennfahrer und Schauspieler wird 2015 fortgesetzt

Patrick Dempsey wird in der Motorsportsaison 2015 mit einem Porsche 911 RSR in der Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC einschließlich der weltberühmten 24 Stunden von Le Mans an den Start gehen. Der US-Schauspieler und Rennfahrer, der mit seiner Rolle als McDreamy in der Krankenhausserie „Grey’s Anatomy“ Fans in aller Welt begeistert, lebt seine Rennleidenschaft seit 2013 als festes Mitglied der Porsche-Motorsportfamilie. Mit dem erweiterten Rennprogramm wird die erfolgreiche Kooperation zwischen Porsche und Patrick Dempsey fortgesetzt.

Vollgas zweimal rund um die Uhr – die 24 Stunden von Le Mans sind die härteste Prüfung, die es im Motorsport gibt. Und das vor den Augen von mehr als 200.000 Zuschauern entlang der Strecke und einem Millionenpublikum vor dem Fernseher. Porsche gibt nach 16 Jahren sein Comeback in der Top-Kategorie LMP1 und geht mit zwei Porsche 919 Hybrid an den Start.

Copyright © 1998 - 2022 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang