Facebook

190719 ACI Mugello 00 DH 4593Andrea Cola wird 2020 mit Monolite in der FIA F3-Regional Europameisterschaft starten, zuletzt startete er im Drexler Formel Cup, wurde 3 mal F3-Staatsmeister.

Lando Norris -  Joel Eriksson - Ferdinand Habsburg Lando Norris (Carlin) hat es geschafft, der Brite ist neuer FIA Formel-3-Europameister. Dafür reichte dem vom Formel-1-Team McLaren unterstützten Nachwuchstalent ein zweiter Platz hinter Sieger Joel Eriksson (Motopark). Ferdinand Habsburg (Carlin) komplettierte die Besetzung des Siegertreppchens des 28. Saisonlaufs.

3-Fach-Sieg für Carlin in MonzaMit einem 3-Fach-sieg für Carlin Motorsport endete das erste Rennen der FIA F3 in Monza bei dem Ferdinand Habsburg sein erstes Podium einfahren konnte

53 Callum Ilott (GBR, Prema Powerteam, Dallara F317 – Mercedes-Benz) - Foto: FIA F3/SUERIm dritten Saisonrennen der FIA Formel-3-Europameisterschaft war der Brite Callum Ilott (Prema Powerteam) nicht zu schlagen und feierte seinen ersten Saisonsieg.

21 Jake Dennis (GBR, Carlin, Dallara F317 - Volkswagen), 31 Lando Norris (GBR, Carlin, Dallara F317 - Volkswagen), 3 Maximilian Günther (DEU, Prema Powerteam, Dallara F317 – Mercedes-Benz) - Foto: FIA F3 / SuerRookie Lando Norris siegt im ersten Saisonrennen der FIA Formel 3 in Silverstone, Joel Eriksson gewinnt das 2. Rennen. Mick Schumacher wurde einmal 8. und bester Rookie.

Die FIA Formel 3 startet in SilverstoneAn diesem Wochenende startet auch die FIA F3 in die neue Saison, Austragungsort ist die Traditions-Rennstrecke in Silverstone. Der Fernsehsender N-TV übeträgt auch 2017 wieder überwiegend live .

Lando Norris vor Joey Mawson bei Tests der FIA F3 für die Saison 2017Am zweiten April-Wochenende startet die FIA Formel 3 mit 20 startern in die neue Saison. Bei den ersten offiziellen Testfs auf dem Hungaroring gestern war Lando Norris zwar der Schnellste, mit Joey Mwson folgte ihm aber ein Rookie sehr knapp.

Dallara FIA Formel 3 2017 in Bezug auf Leistung und Sicherheit optimiertDas Auto der FIA Formel-3-Europameisterschaft 2017 – ein weiterer Schritt vorwärts: Der Dallara 2017 FIA F3 wurde sowohl in Bezug auf die Sicherheit als auch die Leistung im Vergleich zum Vorjahresmodell gesteigert.

Am Nürburgring geht der Titelkampf der FIA F3 in die entscheidende Phase - Foto: Michael Perey/Autosport.atSechs Wochen Sommerpause haben die Starter der FIA Formel-3-Europameisterschaft hinter sich, wenn es am kommenden Wochenende auf der 3,629 Kilometer langen Sprintstrecke des Nürburgrings in das letzte und entscheidende Drittel der Saison 2016 geht.

FIA Formel 3 in Spa - Foto: FIA Formel 3Auf der 7,004 Kilometer langen Formel-1-Strecke von Spa-Francorchamps feierte George Russell (HitechGP) seinen zweiten Saisonsieg in der FIA Formel-3-Europameisterschaft.

4 Alessio Lorandi ITA Carlin Dallara F312 Volkswagen - Foto: FIA Formel-3An Urlaub ist für die Teams und Fahrer der FIA Formel-3-Europameisterschaft im Moment nicht zu denken, denn nur drei Tage nach den Rennen auf dem Norisring standen schon die nächsten offiziellen Testfahrten auf dem Programm.

Fia Formel 3 startet auch 2016 mit vollen Starterfeldern - Foto: Dirk Fuchs/Agentur Autosport.atDie FIA Formel-3-Europameisterschaft bestätigt die Einschreibung von momentan 24 Autos im Anmeldeverfahren für die Saison 2016 und verlängert Frist für die Einschreibung um 2 Wochen aufgrund des späten Saisonstarts am ersten April-Wochenende.

140801 DTM 00 MJ 0797

Am kommenden Wochenende beginnt die neue Saison der FIA Formel-3-Europameisterschaft und die insgesamt 35 Nachwuchspiloten sind bereits heiß auf den Kampf um Siege, Punkte und Platzierungen.

Charles Leclerc - FIA F3/Thomas Suer/ts-photo.de

Die Zusammenfassung der ersten 2 Testtage der FIA F3 auf dem Circuit Ricardo Tormo.

  • Lucas Auer holt für Team kfzteile24 Mücke Motorsport Sieg in FIA Formel-3-EM auf dem Nürburgring
  • Fahrer des Rennstalls aus der deutschen Hauptstadt sammeln Punkte

Große Freude gab es beim Team kfzteile24 Mücke Motorsport aus Berlin am Sonntagnachmittag (17. August) zum Abschluss des neunten Rennwochenendes der FIA Formel-3-Europameisterschaft. Lucas Auer gewann auf der 3,629 Kilometer langen Kurzanbindung des Nürburgrings den Saisonlauf 27. Zuvor war der Österreicher am Samstag (16. August) Siebter und am Sonntagvormittag Fünfter geworden. Mit seinen 41 gesammelten Punkten festigte er Gesamtrang vier.

Der Rookie Esteban Ocon (Prema Powerteam) eroberte auf dem 4,326 Kilometer langen Red Bull Ring mit einer Zeit von 1:24,856 Minuten seine zwölfte Pole-Position in der FIA Formel-3-Europameisterschaft 2014. Der 17-jährige Franzose, der vom Formel-1-Team-Lotus gefördert wird, umrundete die Berg-und-Talbahn in der Steiermark 0,150 Sekunden schneller als sein größter Meisterschaftsrivale Max Verstappen (Van Amersfoort Racing, 1:25,006 Minuten). Tom Blomqvist (Jagonya Ayam with Carlin, 1:25,045 Minuten) und Antonio Giovinazzi (Jagonya Ayam with Carlin, 1:25,206 Minuten) belegten die Positionen drei und vier des ersten Qualifyings.

Gut drei Tage vor dem Saisonstart auf dem Red Bull Ring in Spielberg melden sich die REMUS Formel Pokale und der neugeschaffene SWISS Cup mit einem ansehnlichen Starterfeld aus der Winterpause zurück. Allein das Feld der Formel 3 kann mit 20 Formel 3 Piloten und 14 Teams aufwarten.

  • Erster Saisonsieg für Team kfzteile24 Mücke Motorsport in der FIA Formel-3-Europameisterschaft
  • Lucas Auer gewinnt auf Hockenheimring das Auftaktrennen

Besser konnte der Auftakt in der Heimat nicht sein: Das Team kfzteile24 Mücke Motorsport aus Berlin hat das erste diesjährige Rennen der FIA Formel-3-Europameisterschaft in Deutschland gewonnen. Lucas Auer, der österreichische Neuzugang im Rennstall aus der deutschen Hauptstadt, setzte sich am Samstag (3. Mai) auf dem Hockenheimring als Sieger durch

Die 5,891 Kilometer lange Formel-1-Strecke im britischen Silverstone scheint den Rookies der diesjährigen FIA Formel-3-Europameisterschaft besonders gut zu liegen. Nachdem der 17-jährige Esteban Ocon (Prema Powerteam) bereits das zweite Saisonrennen gewann, holte sich sein gleichaltriger Teamkollege Antonio Fuoco (Prema Powerteam) im dritten Saisonlauf den Siegerpokal. Der von der Ferrari Driver Academy geförderte Italiener verwies den 16-jährigen Max Verstappen (Van Amersfoort Racing) auf den zweiten Platz. Lotus F1 Junior Esteban Ocon kletterte als Dritter auf das Siegerpodest und führt die Fahrerwertung der FIA Formel-3-Europameisterschaft an.

Tom Blomqvist (Jagonya Ayam with Carlin) erwischte einen glänzenden Start in die neue Saison der FIA Formel-3-Europameisterschaft; der 20-jährige Brite gewann das erste Rennen des Jahres vor dem besten Rookie und Lotus F1 Junior Esteban Ocon (Prema Powerteam) und vor Jordan King (Carlin). Auf dem 5,891 Kilometer langen Grand-Prix-Kurs von Silverstone sah der von der Ferrari Driver Academy geförderte Italiener Antonio Fuoco (Prema Powerteam) die Zielflagge als Vierter und zweitbester Rookie.

Am Wochenende startet die FIA Formel-3-Europameisterschaft auf der 5,891 Kilometer langen Formel-1-Strecke im britischen Silverstone in die Saison 2014. Nach vier Pre-Season-Testtagen auf dem Hungaroring und auf dem Red Bull Ring sind die Nachwuchspiloten bereit für die Herausforderungen, die ihnen die stärkste Nachwuchsserie der Welt bietet. In Silverstone nehmen insgesamt 27 talentierte Piloten teil, darunter mit Jordan King (Carlin), Hector Hurst (Team West-Tec F3), Jake Dennis (Carlin) und Tom Blomqvist (Jagonya Ayam with Carlin) vier Briten.

Rennaction vom Feinsten, exklusive Hintergrundgeschichten, Team- sowie Fahrer-Portraits und vieles mehr – das neue Eurosport-Magazin der FIA Formel-3-Europameisterschaft am Dienstagabend ist ein neuer Pflichttermin für alle Motorsportliebhaber.

Der Rennkalender der FIA Formel-3-Europameisterschaft führt die Nachwuchspiloten in der Saison 2014 an elf Wochenenden in acht europäische Länder. Zusätzlich zu den traditionellen Austragungsorten in Großbritannien, Deutschland, Österreich und Italien werden die Teams im kommenden Jahr nach Frankreich, Belgien, Ungarn und Russland reisen.

Das Team kfzteile24 Mücke Motorsport aus Berlin hat den Österreicher Lucas Auer für die Saison 2014 in der FIA Formel-3-Europameisterschaft verpflichtet. Der 19-jährige Tiroler aus Kufstein, der in der abgelaufenen Saison Gesamtrang vier in der Formel-3-EM belegte, wird bereits in dieser Woche für den Rennstall aus der deutschen im Dallara Mercedes erste Testfahrten bestreiten. Lucas Auer ist nach Christian Klien, Martin Ragginger und Philipp Eng in früheren Jahren der vierte Österreicher, der für das deutsche Team an den Start geht.

Copyright © 1998 - 2021 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang