Facebook

Kristof Klausz HU rallyew4 2021 illmer 324 KopieNach SP4 liegt nicht Simon Wagner vorne, sondern Kristof Klausz aus Ungarn - mit P13 liegt Roland Stengg auf Titelkurs in der 2WD-ÖM-Wertung.

Rallye W4 2020 Ehepaar Schuberth Mrlik als Organisationsspitze der Rallye W4Nach reiflicher Überlegung und bedingt durch den neuerlichen landesweiten Lockdown kam heute die endgültige Absage für die Rallye W4

Die Waldviertel Rallye 2016 wurde zum ERT-Finale aufgewertet - Foto: Gerald Waiss/Agentur Autosport.atRiesenerfolg für die Rallye Waldviertel 2016 - Dem Saisonfinale in St. Pölten und Grafenegg wurde das Finale zur FIA European Rally Trophy zugesprochen. 96 Top-Teams aus ganz Europa können sich dafür qualifizieren. 

  • „Wie ein Traum!“

Christian Mrlik und Julia Baier haben an diesem Wochenende Motorsportgeschichte geschrieben: Erstmals in der 34-jährigen Geschichte der Waldviertel-Rallye konnte ein Lokalmatador den Sieg feiern.

  • Andreas Kainer gewinnt die Waldviertel Rallye
  • Christoph Leitgeb und Gerhard Aigner sind punktegleich
  • Christoph Leitgeb ist Sieger des Opel Corsa OPC Rallye Cups 2014

Dieses Wochenende wurde das Finale des Opel Corsa OPC Rallye Cups im Rahmen der Waldviertel Rallye ausgetragen. Die dritte Saison des Cups zeigte sich von seiner abwechslungsreichsten Seite. Auf den dreizehn Sonderprüfungen, der zum 34. Mal veranstalteten Waldviertel Rallye, kämpften die Teams des Opel Corsa OPC Rallye Cups um wichtige Punkte und Preisgeld. Bis zur letzten Sonderprüfung war unklar wer den Cup 2014 gewinnen wird.

  • Damit konnte wirklich niemand rechnen: Gießhübler fuhr als Dritter sensationell auf das Podium, holt auch in der Meisterschaft P 3

Unbeschreibliche Freude bei Walter Mayer! Der Gießhübler fuhr heute bei der Rallye Waldviertel mit seinem Co-Piloten Bernhard Ettel auf dem Peugeot 207 S2000 als Dritter sensationell auf das Podium, fixierte damit auch seinen dritten Gesamtrang in der österreichischen Meisterschaft, und sicherte sich zudem für nächste Saison auch noch den Status eines „Prioritätsfahrers“.

  • Nach dem Sieg im Waldviertel dürfen sich Michael Böhm und Katrin Becker neuerlich Rallye-Champions nennen

Normalerweise beginnt eine gute Geschichte mit einem guten Titel. Im Fall der Rallye-Story des Jahres 2014 über das Suzuki-Duo Michael Böhm und Katrin Becker ist es umgekehrt. Denn hier folgt der Titel erst zum Schluss. Erst nach der dieswöchigen finalen Waldviertel-Rallye steht nämlich auch die erfolgreiche Verteidigung des rotweißroten Championats in der Division II fest.

In der diesjährigen österreichischen Rallyemeisterschaft kam Kris Rosenberger der Titel der Historischen abhanden. Durch ein temporäres technisches Missgeschick (Gasgestänge) in der vorletzten Sonderprüfung konnte Rosenberger seinen Boliden nicht mehr auf der Straße halten und rutschte seitlich ab, wobei er sich die Vorderachse beschädigte.

  • BRR Team innerhalb weniger Minuten von ganz oben nach ganz unten

Was am ersten Tag für das BRR Team so verheißungsvoll begonnen hatte en-dete am zweiten Tag der Rallye Waldviertel innerhalb weniger Minuten abrupt. Henk Lategan, der nach 11 Sonderprüfungen mit einem Vorsprung von fast vier Minuten in Führung lag, rutschte auf der vorletzten Sonderprüfung mit seinem BRR Skoda Fabia S2000 in einen Graben und riss sich dabei den vor-deren rechten Querlenker ab.

  • Absage der Budapest-Rallye führt zu toller Aufwertung für den heimischen Klassiker
  • Damit kommt es auch zum Österreicher-Duell Baumschlager gegen Harrach

Zufrieden aber müde präsentierte sich Raimund Baumschlager nach dem 1. Tag der Waldviertel Rallye. Platz 2 – 1,2 Sekunden - hinter dem starken Polen Kajetan Kajetanowicz war für ihn das „bestmögliche“ Ergebnis.

So schnell kann es also gehen. Vor wenigen Wochen noch im Spital und nun auf dem Thron. Für Michael Böhm endete seine persönliche Fahrt auf der Hochschaubahn der Gefühle heute, am ersten Tag der Waldviertel-Rallye in Grafenegg, fast zu abrupt. Der Kampf um den Staatsmeistertitel in der Division II ist zugunsten des Suzuki-Duos Michael Böhm/Katrin Becker entschieden, weil Titelkontrahent Peter Ebner vor der Sonderprüfung sechs von Brenntenberg nach Tautendorf mit heißgelaufenem Motor liegengeblieben ist.

  • Kajetan Kajetanowicz liegt nach Tag eins der Waldviertel-Rallye 2013 in Grafenegg hauchdünn vor Raimund Baumschlager
  • In der Division II feiert Michael Böhm seinen ersten Staatsmeistertitel
Der erste Tag der Rallye Waldviertel, die an diesem Wochenende im Raum Grafenegg stattfindet, ist absolviert, und nach diesem übernachtet der Pole Kajetan Kajetanowicz als Führender in der Gesamtwertung. Entschieden ist zumindest an vorderster Front freilich nichts, denn mit nur 1,2 Sekunden Rückstand sitzt dem vierfachen polnischen Meister der österreichische Champion Raimund Baumschlager im Nacken.

  • Staatsmeister beim Saisonfinale im Wadlviertel nach grippalem Infekt gehandicapt

  • Der Start zum Saisonfinale erfolgt um 12.01 Uhr erstmals vor der herrlichen Kulisse des Schlosses Grafenegg / Heute werden sechs Sonderprüfungen gefahren
  • Am morgigen Schlusstag folgen sieben weitere
  • Nach Beendigung der administrativen Abnahmen, meldet die OSK-Technikstelle der Waldviertel-Rallye grünes Licht für 67 Teams.
  • Genauso viele werden also heute ab 12.01 Uhr über die Startrampe vor dem Schloss Grafenegg rollen.

  • Vor der nächstwöchigen Waldviertel-Rallye absolvierte Michael Böhm 50 Testkilometer im Suzuki 1600 und ist erleichtert: „Ich bin fit!“

Am 8.-9. November findet zum 33-mal die anspruchsvolle und selektive Waldviertel Rallye statt. Nach zehn Jahren wurde das Rallyezentrum von Horn nach Grafenegg, an das südöstliche Ende des Waldviertels verlegt. Für die Teams des Opel Corsa OPC Rallye Cups bedeutet dies, dass kein Stein auf den anderen bleiben wird und sie sich über neue Herausforderungen auf den Sonderprüfungen freuen dürfen.

  • FIA bestätigt Coeffizienten 10 und das Datum von 07. bis 09. November 2013

  • Dadurch im Finale des European Rally Cup mehr ausländische Teams erwartet

  • Ein nationales Duell um den Sieg

  • Beppo Harrach und Raimund Baumschlager sind die Topfavoriten bei der Waldviertel-Rallye am kommenden Wochenende

  • Mit tollen Actionpoints wollen die Veranstalter der Rallye Waldviertel auch heuer wieder Tausende Rallye-Anhänger verwöhnen

  • Der Rallyepass um 20 Euro öffnet die Türen zum Saisonfinale

  • VW Rallye Team legt gegen Zweitplatzierten Beppo Harrach (Mitsubishi) Protest ein

  • Der Staatsmeister gewinnt die Waldviertel-Rallye und somit alle sieben Läufe 2010 - Vizemeistertitel für Beppo Harrach
  • Hannes Danzinger holt den Hattrick in der 2-WD-Wertung – Gesamtsieger Hermann Neubauer
  • Raffael Sulzinger Herrscher in der  Div. III
  • Wollinger gewinnt den Diesel-Pokal mit Platz zwei hinter Mrlik
  • Fritz Waldherr siegt in der Division V in Abwesenheit von Gesamtsieger Lietz
  • Kris Rosenberger ist Historischer des Jahres 2010

  • Staatsmeister Raimund Baumschlager übernachtet bei der Waldviertel-Rallye mit zwei Zehntelsekunden Rückstand
  • Auch Andreas Aigner ist auf Tuchfühlung
  • Hermann Neubauer führt die 2-WD-Wertung an - Daniel Wolliger die Diesel-Klasse
  • Kris Rosenbeger ist bei den Historischen auf Titelkurs

  • Der Meister liegt in Führung - Raimund Baumschlager wird bei der Waldviertel-Rallye von Beginn an gehetzt
  • Seine Jäger sind die erwarteten – Beppo Harrach und Andreas Aigner

Copyright © 1998 - 2022 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang