Facebook

bagger 25 tonnen kurzheck big 4 copyHarte Zeiten für Offroad-Freunde - mangels Veranstaltungen bleibt da nur die Option sich mit einem Miet-Bagger von Boels selber einen Parcous zu bauen

Covid-19 sorgt nun bereits seit 9 Monaten dafür daß viele Offroad-Freunde auf den Besuch von Veranstaltungen verzichten müßen. Eine Rallye-ÖM gab es 2020 nicht, und selbst nun in der kalten Jahreszeit finden weder Skijörings noch Automobil-Eisrennen statt.

Eine adäquate Bewegung des Gelände-tauglichen Fahrzeugs ist beinahe unmöglich da auch die bekannten "Test-Strecken" wie beispielsweise der Männerspielplatz von Dynamite Tours krisenbedingt geschlossen sind. Dort haben wir vor einigen Jahren den Rage Buggy Comet R (R200RT) auf Herz und Nieren prüfen dürfen. Unser Video könnt Ihr Euch unten auf dieser Seite gerne noch einmal ansehen.

Wer sich also lieber abseits befestigter Straßen durch die Gegend bewegt ist der muß sich mit Schusters Rappen begnügen, er kann aber auch einfach nur einen extremen Frust schieben. Oder aber er ergreift die Gelegenheit und mietet sich selbst einen Bagger zwecks Erdbewegung nach eigenen Wünschen. Ist der eigenen Garten groß genug gilt es lediglich die Familie davon zu überzeugen daß ein Offroad-Parcour vor der Haustür so seine Vorteile haben kann. bagger 85 tonnen kurzheck big 1 copyBagger mieten und den eigenen Parcours bauen - Foto: Boels Rental

Boels Rental bietet in insgesamt ca. 430 Filialen die Möglichkeit sich Baugeräte zu leihen, auch als Privatperson. Bagger mieten ist flächendeckend auch in Österreich an rund 20 Standorten von Boels Rental möglich.Die Tagesmiete beträgt für die kleinsten Bagger mit 0,8 bzw 1,1 Tonnen Gewicht ca. € 140,00. Das stärkste Pferd im Boels-Rental-Stall weist einen Spitzenwert von 29 Tonnen auf. 

Vermietet werden ausschließlich modernste Maschinen für sämtliche Erdbewegungen, Baustellen und sonstige Einsatzgebiete.

Die Anmietung einer der 2.500 Maschinen erfolgt entweder per Telefon (Achtung: Es fallen Gebühren an), oder aber online. Sehr durchdacht hierbei die Benutzerführung. Nach Auswahl des Termins und des Baggers hat die Option sich den passenden Transporter bzw. Anhänger auszuwählen, oder weiteres nützliches Zubehör. Die anschließende erstmalige Registrierung ist obligatorisch. Das Service-Angebot wird durch die Option abgerundet sich sein Miet-Gerät nicht selbst abholen zu müßen.

Also:  Kein Grund für Offroad-Freunde Trübsal zu blasen. Die Möglichkeit sich selber einmal mit einem Bagger austoben zu können ist lediglich wenige Klicks entfernt. Und der anschließende Spaß auf einem selbst gestalteten & gebauten Parcours es dann sich richtig ordentlich Quertreiben zu können dürfte sehr groß sein.


Tracktest Rage Comet R Buggy (R200RT)

Copyright © 1998 - 2021 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang